Müller will seinen Onlinehandel "auf eine neue Stufe heben und aggressiv ausbauen"

Drogerie-Konzern steigt bei steirischem E-Commerce-Spezialisten "niceshops" ein.

Der Drogerie-Konzern Müller beteiligt sich an der niceshops GmbH, einem der wichtigsten eCommerce Unternehmen in Österreich. Die Verträge wurden bereits unterzeichnet, demnach übernimmt Müller 26 Prozent des Unternehmens. Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

"Das ist für uns ein Meilenstein. niceshops bietet uns umfangreiches Knowhow in den Bereichen E-Commerce, Software-Entwicklung und Endkunden-Logistik. Gemeinsam werden wir den Onlinehandel von Müller auf eine neue Stufe heben und aggressiv ausbauen", so Günther Helm, Geschäftsführer Müller Holding Gmbh & Co KG. "Mit insgesamt fast 900 Müller-Filialen in ganz Europa werden wir den Themen 'Omnichannel', 'Kundenservice' und 'Produktangebot' neuen Schub verleihen. niceshops war dafür unser absoluter Wunschpartner."

niceshops-Gründer Roland Fink ergänzt: "Das gesamte Team von niceshops freut sich über diese zukunftsweisende Partnerschaft, die unser eigenes Wachstum noch weiter beschleunigen wird. Wir sind stolz darauf, gemeinsam einen erfolgreichen europäischen Handelskonzern bei der Digitalisierung unterstützen zu können." (as/pte)

www.niceshops.com

www.mueller-drogerie.at

Über niceshops GmbH

Die niceshops GmbH ist ein steirisches Unternehmen mit Sitz in Saaz bei Feldbach und einer Niederlassung in Graz. Aktuell werden von Saaz aus von rund 200 MitarbeiterInnen jährlich mehr als eine Million Pakete nach Europa und in die Welt versandt. Unter dem Dach von niceshops sind rund 40 Online-Shops, wie z. B. Ecco Verde, Vitalabo, Geero, Piccantino, 3DJake oder Interismo.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.