Cambridge Analytica: Facebook kassiert für Datenskandal eine Rekordstrafe

Es handelt sich um die bisher mit Abstand höchste Strafe wegen Datenschutzverstößen.

Facebook muss aufgrund von Datenschutzverstößen eine Strafe in Höhe von fünf Milliarden Dollar (4,44 Milliarden Euro) zahlen. Wie US-Medien berichten, sehe dies die Einigung in einem Vergleich mit der US-Verbraucherschutzbehörde Federal Trade Commission (FTC) vor. Es wäre die bisher mit Abstand höchste wegen Datenschutzverstößen verhängte Strafe.

Das Justizministerium muss der Entscheidung jedoch noch zustimmen. In der Regel folgt es jedoch den Empfehlungen von FTC. Nach Angaben des Wall Street Journals sieht der Vergleich auch Einschränkungen für Facebook bei der Nutzung persönlicher Daten vor.

Auslöser für die Ermittlungen durch die FTC gegen das soziale Netzwerk war der Skandal um den Missbrauch von Facebook-Nutzerdaten durch die britische Datenanalysefirma Cambridge Analytica. Diese hatte heimlich Daten von rund 87 Millionen Nutzern abgefischt. (as)

www.facebook.com

www.ftc.gov

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.