"Kesch digital" kündigt "neues Zeitalter der Digitalisierung bei Events und Promotions" an

Gemeinsam mit Andreas Braumann startet Kesch die erste Digital Live Marketing Agentur in Wien.

Mit Kesch digital stößt Ende Juni die Wiener Eventagentur Kesch das Tor zur Zukunft auf. Gemeinsam mit Andreas Braumann startet Kesch die "erste Digital Live Marketing Agentur, die das Maß der Digitalisierung in den Bereichen Event, Promotion und Sales auf ein neues Level hebt", so Kesch in einer Aussendung. "Wir möchten Innovationstreiber bleiben", erklärt Gesellschafter Thomas Kenyeri.

Über New Yorks Hochhäuser balancieren

Von Augmented Reality Fotoboxen über völlig neue Dimensionen bei Team Events mit Virtual Reality Inszenierungen, Gewinnspielen bis zu Instagram-Walks möchte Kesch digital alle digitalen Werkzeuge für jedes Event bieten. "Einmal über New Yorks Hochhäuser balancieren, eine 250 Meter Skisprungschanze bewältigen oder im vollen Stadion zum Sieg stürmen – und das alles bei einem einzigen Event? Die erste Digital Live Marketing Agentur Österreichs, Kesch digital, ermöglicht ab sofort Erlebnisse wie diese", kündigt Kesch an.

© Caroline Pillar
Die Augmented Reality Fotobox © Caroline Pillar

"Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die bisher analogen Geschäftsfelder in der Live-Marketing Branche zu digitalisieren und mit unseren Kunden völlig neue digitale Inszenierungen und Möglichkeiten zu entwickeln. Kesch digital ist mit allen dafür nötigen Technologien gewappnet", erläutert Thomas Kenyeri die Positionierung des Unternehmens. "Ich unterrichte über 100 Studenten pro Jahr in diversen Einrichtungen, dort habe ich das Thema Digital Live Marketing schon in den Lehrplan mit aufgenommen. So bereiten wir auch unsere zukünftigen Mitarbeiter schon auf das Thema vor."

Digitaler Wegbegleiter auf Schritt und Tritt

Digitalisierte Events werden in den letzten Jahren zunehmend angefragt. Kenyeri: "Wir haben es geschafft, unsere Eventagentur Kesch zu einer der führenden Event-, Promotion- und Live-Marketing-Agenturen in Österreich zu entwickeln. Jetzt ist es Zeit für den nächsten Schritt, und der muss digital sein."

Die Nachfrage sei bereits "enorm". "Unsere Kunden wünschen sich innovative Inszenierungen, die abseits der klassischen Live-Marketing-Pfade begeistern. Dafür haben wir bereits einige digitale Event-Tools entwickelt bzw. bringen wir diese exklusiv nach Österreich. Wir sehen uns mit Kesch digital als One-Stop-Shop für bereits bekannte digitale Tools aber auch als Entwickler ganz neuer 'Gamechanger' Technologien," ist Kenyeri überzeugt.

© Schwarz
Die RFID-VIP-Bänder ermöglichen es, für jeden Kunden oder Gast individuelle Informationen am Eventband zu speichern. © Schwarz

Zu den Tools von Kesch digital gehören unter anderem die selbst entwickelte Augmented Reality Fotobox oder die RFID-VIP-Bänder, die es ermöglichen, für jeden Kunden oder Gast individuelle Informationen am Eventband zu speichern. Neben neuen Technologien bietet Kesch digital auch maßgeschneiderte klassische Digital Marketing Angebote an.

Kenner der Wiener Spielerentwicklungsszene

Eigentümer von Kesch digital sind die Splesh Group sowie Andreas Braumann. Der TU-Absolvent ist Kenner der Wiener Spielerentwicklungsszene und hat bei namhaften Studios wie der Xendex GmbH, Team Vienna Games GmbH, der Mi'pu'mi Games GmbH und Greentube verschiedene Projekte entwickelt. Im Zuge der Vermarktung einer Projektidee ist Braumann zu den Gründern von Kesch gestoßen, wo die Idee der Gründung von Kesch digital konkretisiert und umgesetzt wurde. (as)

www.kesch.digital

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.