Uniqa und Red Bull Media House starten Partnerschaft

Die beiden Unternehmen wollen "möglichst viele Menschen zu einer gesundheitsbewussten Lebensgestaltung inspirieren".

Uniqa und das Red Bull Media House werden in Zukunft verstärkt zusammenarbeiten. In einer Content-Kooperation mit dem Themenschwerpunkt "Gesundheit und Vorsorge" wollen sich der Versicherer und Didi Mateschitz' Medienunternehmen ab Juni publizistisch auf "allen Kommunikationskanälen vernetzen".

"In den vergangenen Monaten haben Kreativ- und Kommunikationsteams von Uniqa und Red Bull Media House Publishing die inhaltliche Architektur ihrer Zusammenarbeit entwickelt. Mit dem erklärten Ziel, gemeinsam möglichst viele Menschen zu einer gesundheitsbewussten Lebensgestaltung zu inspirieren", so die beiden Unternehmen in einer Aussendung.

"Storytelling der neuen Schule"

Peter Humer, Vertriebsvorstand Uniqa Österreich, erklärt: "Als etablierter Produkt- und innovativer Serviceprovider bieten wir unseren Kunden mehr als passgenaue Versicherungslösungen. Wir ermutigen sie, Vorsorge zu treffen, weil wir ihnen ein sichereres, besseres, längeres Leben ermöglichen wollen. Ab sofort tun wir das auch gemeinsam mit unseren Partnern aus dem Red Bull Media House. Mit der Kooperation erschließen wir zusätzliche Wege, immer und überall für unsere Kunden da zu sein."

Es gehe dabei um "Storytelling der neuen Schule". Ein Team aus beiden Unternehmen widmet sich dem Themenfeld "Gesundheit und Vorsorge", identifiziert Trends und will daraus in "Denk WIR gemeinsam"-Workshops Geschichten für alle analogen und digitalen Formate und Kommunikationskanäle entwickeln. Dazu zählen nach Angaben von Uniqa und dem Red Bull Media House "informative Dossiers, Blogs, Podcasts, Videos, Instagram-Storys, Facebook-Posts, Expertenkommentare und Newsletter, jeweils abgestimmt auf unterschiedliche Dialoggruppen".

Kein erhobener Zeigefinger

"Unsere Partnerschaft mit Uniqa ist innovativ und geht über reine Content-Erstellung weit hinaus. Wir haben eine gemeinsame Mission, eine gemeinsame Verantwortung und verfolgen deshalb auch ein gemeinsames Ziel: gesellschaftlich relevante Beiträge zu leisten, um möglichst viele Menschen einzuladen, zu inspirieren und zu bestärken, noch besser auf sich und ihre Gesundheit zu achten", so Andreas Kornhofer, Herausgeber und Geschäftsführer Red Bull Media House Publishing. "Innerhalb unserer Zusammenarbeit findet ein unternehmenskultureller Transfer statt, von dem beide Seiten profitieren. Gemeinsam erzählen wir unsere Geschichten auf allen Kommunikationskanälen – und das auf eine angenehme, unterhaltsame Art und Weise, ohne erhobenen Zeigefinger."

Neben der engen inhaltlichen Zusammenarbeit haben Uniqa und das Red Bull Media House auch eine Vertriebskooperation vereinbart: Ab 6. Juni wird das neue Magazin carpe diem, das sich den Themen Ernährung, Bewegung, Erholung und Bewusstsein widmet, in einer Auflage von 150.000 Stück über Uniqa distribuiert (LEADERSNET berichtete). (as)

www.uniqa.at

www.redbullmediahouse.com

www.carpediem.life

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.