Bettwanzen legen Apple Store lahm

Geschäft in New York musste vorübergehend geschlossen werden.

Den Apple Store in der Fifth Avenue in New York (USA) hat eine Bettwanzenplage heimgesucht. Die Tierchen haben sich schon vor Wochen breitgemacht. Weil sich die Situation sukzessive verschlimmert hatte, fürchteten die Angestellten, dass sie die Parasiten mit nach Hause schleppen könnten, wurde das Geschäft am Dienstag vorübergehend geschlossen, um dem Problem habhaft zu werden.

US-Medien berichten, dass die Mitarbeiter die Bettwanzen schon vor Wochen bemerkt haben, jedoch aus Angst gekündigt zu werden, das Ungeziefer zu melden. Als das Problem trotzdem bekannt wurde, seien die Angestellten angehalten worden, ihre persönliche Kleidung und Gegenstände in Plastiksäcken aufzubewahren. Wie die Bettwanzen in den Apple Store gekommen sind, ist derzeit noch unklar. Apple selbst hat sich zu dem Vorfall noch nicht geäußert. (as)

www.apple.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.