Martin Riha verlässt die Groupe PSA

Leitung der Direktion B2B und Gebrauchtwagen wird neu ausgeschrieben.

Martin Riha wird die Groupe PSA in Österreich mit 30. Juni 2019 auf eigenen Wunsch verlassen und seine Karriere außerhalb des Konzerns fortsetzen. Riha, seit sieben Jahren für die Groupe PSA tätig, verantwortete seit Mitte 2015 die Leitung der Direktion B2B und Gebrauchtwagen mit elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alle vier in Österreich erhältlichen Automobilmarken: Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Opel.

Ian Hucker, Managing Director Groupe PSA Österreich-Schweiz dazu: "Es ist sehr schade, dass Martin Riha uns verlassen wird. Wir bedanken uns herzlich bei ihm für seine Aufbauarbeit in der Direktion B2B und Gebrauchtwagen und seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Marken in den letzten Jahren. Darüber hinaus wünschen wir ihm viel Erfolg für seine weitere Karriere und persönlich alles Gute! Intern und extern läuft nun die Suche nach einer qualifizierten Nachfolgerin oder einem qualifizierten Nachfolger an, um dem B2B-Geschäft der Groupe PSA in Österreich neue Impulse zu geben."

Ab sofort startet die Suche, um dieseFührungsaufgabe neu zu vergeben. Wesentliche Aufgabenfelder der Direktionsleitung sind neben der Budgetverantwortung für das Flotten- und Gebrauchtwagengeschäft die aktive Forcierung des wichtigen Flotten- und Großkundengeschäfts sowie die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Händlern in diesem Bereich, teilt das Unternehmen mit. (as)

www.groupe-psa.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.