Buch von Sissi-Ururenkel bringt Habsburger zum Weinen

Leopold Altenburg präsentierte vor adliger Verwandtschaft das k.u.k-Anekdoten-Opus "Der Kaiser und sein Sonnenschein".

Vergangenen Donnerstag kam Kaiserzeit-Nostalgie im Palais Ferstel auf, als Leopold Altenburg die erste Lesung seines mit k.u.k.-Anekdoten gespickten Buchs "Der Kaiser und sein Sonnenschein" in kleinem, aber außerordentlich blaublütigem Rahmen präsentierte. Im Innenhof des Café Central hatte sich die Verwandtschaft des Neo-Autors versammelt, der sich nicht nur Schauspieler, Regisseur und Rote-Nasen-Clown, sondern auch Ururenkel von Kaisers Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth nennen darf.

Blaues Blut bekam feuchte Augen

Angereist aus der Schweiz,Portugal, aus Deutschland und natürlich aus Österreich, gestaltete sich das Aufgebot an Habsburgern hoch, als die Blaublüter sich bereit machten unter der Moderation von Otto Jankovich und der musikalischen Umrahmung des Concilium musicum Wien den Zeilen ihres unter die Schreiberlinge gegangenen Verwandten zu lauschen. Dabei blieb nicht jedes Auge trocken, denn Leopold Altenburg gewährt in "Der Kaiser und sein Sonnenschein" Einblicke in die Geschichte seiner Familie, von der Kaiserzeit bis in die Gegenwart.

Das teils amüsante, teils rührende Buch schrieb Altenburg nicht als Historiker, denn "das wäre vermessen", wie er meinte, sondern als Sammlung liebevoller Anekdoten, die er zwar historisch recherchiert, aber vor allem basierend auf den Quellen, die ihm zur Verfügung standen, verfasste: den Erzählungen von Großeltern, Eltern, Tanten und Onkeln. Egal ob es sich hier um historisch-humorische Fakten oder verklärte Erinnerungen handeln mag: dass Prinzen auch auf der Baustelle anpacken mussten oder beim Walzertanzen versagen ist wohl nicht die Art von Insider-Information, die man alle Tage zu lesen bekommt.

Buchpräsentation am 25. März im Thalia Landstraße

Wen die spontane Neugier auf das Werk des Ururenkels von Kaiserin Sissi und Kaiser Franz Josef gepackt hat, hat heute, am Montag den 25. März 2019, noch die Möglichkeit dazu. Leopold Altenburg ist um 19 Uhr in der Thalia Filiale Wien Landstraße zu Gast und präsentiert sein Buch noch einmal interessiertem Publikum. 

Einblicke in die blaublütig besetzte Lesung von vergangener Woche bekommen Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.leopoldaltenburg.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.