"Top Gun" im Looshaus: Kampfjet-Taktiken fürs Immo-Business

Der ehemalige Jetpilot Christian Rode machte das berühmte Gebäude am Michaelerplatz für #thereal100 zum Cockpit.

Was haben die Kampfliegerei und das Immobiliengeschäft gemeinsam, und welche Manöver kann man sich voneinander abschauen? Diese und mehr Fragen beantwortete der ehemalige Jetpilot Christian Rode am Abend des 23. Jänner in der Jahresauftaktsveranstaltung der Eventreihe "#thereall100 - 100 Gäste, 100 Minuten, 1 Querdenker", die damit ins zweite Jahr ging.

Die Dinge schon beim ersten Mal richtig machen

Mit seinem Credo "doing things right the first time, every time" transferierte Rode im bis auf den letzten Platz gefüllten Looshaus die Erfolgsprinzipien der Jetfliegerei in die moderne Businesswelt. "Es ist wichtig, schon die Dinge beim ersten Mal richtig zu tun. In der Kampffliegerei ist das Prinzip immer das Gleiche, schon seit über 100 Jahren – es geht um Fehlerscreening und daraus abgeleitete richtige Entscheidungen. Im Krieg hat man auch keine zweite Chance", so der ehemalige Kampfpilot.

"Um heutzutage in der umkämpften Immobilien-Branche die wirklich guten Deals zu machen, muss man mitunter die Reaktionsgeschwindigkeit und die Adleraugen eines Kampfjet-Piloten haben", so Wolfgang Deutschmann, Geschäftsführer der Immobilien Crowdfunding-Plattform Home Rocket und ergänzt: "Dabei werden die Rahmenbedingungen nicht leichter, auch der schnellste Zugang zu Eigenkapital spielt eine immer wichtigere Rolle."

Task-Target-Threat-Tactic

Christian Rode gab den Immobilien-Experten viele wertvolle Tipps aus der Kampffliegerei, die sich hervorragend auf das Immobilien-Business umlegen lassen. "Am Anfang steht immer der Plan", meint Christian Rode. "Es gibt genau einen Plan und ohne dessen Definiton mit 'Tasks und Targets' geht gar nichts." Danach folge die Evaluierung der Parameter, die sogenannten "Threats", gefolgt von der Festlegung der Standards und Tactics. Im täglichen Business sind das Prozesse, Maßnahmen, Strategien.

Zu den 100 Gästen im Looshaus am Michaelerplatz zählten unter anderen Stefan Artner (Geschäftsführender Gesellschafter Dorda), Roman Ascherov (Geschäftsführer AIRA), Michael Molnar (Geschäftsführer S Real), Wolfgang Deutschmann (Geschäftsführer Home Rocket), Andreas Millonig (Chief Innovation Officer, Immo United), Manfred Kunisch (Partner tpa), Sabina Berloffa (Managing Partner Wohnungsmacher), Sandra Bauernfeind (Geschäftsführerin EHL), Christian Friesenegger (Geschäftsführer Vienna PopUp Street).

Fotos vom Event finden Sie in unserer Galerie. (rb)

www.thereal100.at

www.enteco.at

#theREAL100

Die Event-Serie "#TheREAL100 - 100 Gäste, 100 Minuten und 1 Querdenker" geht 2019 ins zweite erfolgreiche Jahr. Das Konzept wurde 2018 vom Immobilien-Profi Friedrich Csörgits ins Leben gerufen und erfreut sich regen Andrangs. Zwei Mal im Jahr trifft sich das Who-is-Who der Immobilienbranche im geschichtsträchtigen Looshaus. 

The Real 100 steht für 100 Minuten Inspiration, Ideen und Innovation für 100 Gäste aus der Immobilienbranche. Veranstalter ist Csörgits´ Agentur Enteco, die 1997 gegründet wurde und konzeptionelle Beratung sowie hands-on-Lösungen im Bereich Real Estate Lifecycle-Marketing anbietet.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.