Letzter Vorhang für "3 Mal Ma(h)ler"

| 10.01.2019

Promi-Kulturfans erhaschten einen letzten Blick auf Lipperts Ausstellung  bevor viele Werke in den Besitz von Kunstsammlern übergehen.

Nicht mehr lange, dann verwandeln sich die ehrwürdigen Hallen der Wiener Staatsoper in den schönsten Ballsaal der Welt.  Bevor diese Verwandlung vollzogen wird, feierte Grammy-Preisträger und Tenor Herbert Lippert am 10. Jänner das Ende seiner bereits zweiten Ausstellung im renommierten Opernhaus. Als einziger Künstler in der Geschichte der Wiener Staatsoper zeigt der Künstler sein Talent nicht nur auf der Bühne, sondern präsentiert auch sein zweites Talent: die Malerei.

Unter dem Titel "3 Mal Ma(h)ler" zeigte der vielfältige Künstler seit 25. November 2018 15 großformatige Werke. Insgesamt 120.000 Besucher haben die Ausstellung, welche der Attersee-Landschaft als Inspirationsquelle vieler Künstlergenerationen gewidmet war, besichtigt.

Kunstwerke bereits jetzt Sammlerstücke

Bei der Finissage zeigte sich, dass dem Tenor nicht nur auf der Bühne Erfolg beschieden ist: Nur wenige der gezeigten Bilder werden in sein Atelier zurückkehren, denn der Grotßeil der Kunstwerke wird künftig die Wände von Sammlern zieren. Eine dritte Ausstellung ist für kommendes Jahr bereits geplant. Zuvor stehen bei Lippert und Sopranistin Ildikó Raimondi nicht nur zahlreiche Engagements am Programm, sondern auch die Österreich-Tournee von "Operette Made in Austria", die im Herbst 2019 in den Landeshauptstädten zu sehen sein wird.

"Die Verbindung aus Kunst und Malerei eröffnet mir neue kreative Räume, die sich gegenseitig befruchten. Beim Malen kam mir auch die Inspiration zu ‚Operette Made in Austria‘, einer Komposition aus musikalischen und visuellen Elementen", verrät Lippert.

Ein letzter Blick auf Lipperts Ausstellung im Mahler-Saal

Auf Einladung von Lippert kamen unter anderem Karl-Michael Ebner (Österreichischer Musiktheaterpreis), Gerhard Ernst(Volksoper Wien), Wolfgang Fischer (Wiener Stadthalle), Magdalena Hankus(Wiener Stadthalle), Christian Kircher (Bundestheater Holding), Eduard Kutrowatz (Pianist), Dominique Meyer (Wiener Staatsoper), Ildikó Raimondi(Wiener Staatsoper), Carmen Knor (Ex-Miss-Austria), Heinz Stiastny(Bundesministerium für Landesverteidigung) oder Sissy Strauss(Salonnière) zum letzten Akt der Ausstellung.

Impressionen der Finissage in der Wiener Staatsoper finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.herbertlippert.com

www.o-mia.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.