Demner, Merlicek & Bergmann holt mit "XXXLutz Wahlkampagne" den Staatspreis Werbung

"Mit relativ einfachen Mitteln wird ein großer Effekt erzielt."

Am Montagabend hat Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, in Wien den 42. Staatspreis Werbung verliehen. Zur besten Gesamtkampagne kürte eine Expertenjury "XXX-Lutz – Wahl 2017", umgesetzt von Demner, Merlicek & Bergmann (DMB)und der FilmFactory. "Durch die Integration des aktuellen tagespolitischen Geschehens in die Kampagne wird mit relativ einfachen Mitteln ein großer Effekt erzielt. Die Idee wird über alle Kanäle gut eingesetzt, auf witzige und polarisierende Weise wurde so ein Spot geschaffen, der in den Social Media viral ging", so die Begründung der Jury.

In der Kategorie "Werbefilm" ging der Staatspreis an die Filmproduktion von PPM Filmproductions und Jung von Matt/Donau für das Projekt "Erste Bank und Sparkasse – Better Me" für die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG. Sieger in der Kategorie "Print/Outdoor" wurde die We Love\TBWA für das Projekt "People Matching Artworks" für die Österreichische Galerie Belvedere.

Die Sonderpreise

Der Sonderpreis der Jury für eine regionale oder KMU-Kampagne ging in diesem Jahr an die Strussnig Fenster GmbH für die von der Agentur CMM Werbe- und Positionierungsagentur OG umgesetzte Kampagne "Strussnig-Ohrenblicke: Mit Innovation zur Win-Win-Win-Situation". Mit den "Ohrenblicken" am Kärntner Pyramidenkogel wurde blinden und sehbehinderten Menschen mit Hilfe einer Hörstation mittels Kopfhörern der Ausblick in alle vier Himmelsrichtungen erzählt und damit zugänglich gemacht.

Der im Rahmen des Staatspreises Werbung verliehene Publikumspreis der Mediaprint "Printwerbung des Jahres powered by Krone und Kurier" ging an die Agentur ideas4you Werbeagentur GmbH und Auftraggeber Aktion Regen – Verein für Entwicklungszusammenarbeit. Mit ihrer Plakat-Aktion "Verdammt und zugenäht" machten sie auf eindringliche Weise auf die Problematik der weiblichen Genitalverstümmelung aufmerksam.

Kreativität und Innovationskraft

"Die ausgezeichneten Kampagnen wecken gekonnt Emotionen, kommunizieren erfolgreich auf digitalen wie analogen Kanälen und positionieren die Qualitätsmerkmale der beworbenen Produkte und Dienstleistungen. Die eingereichten Projekte zeigen eindrucksvoll die Kreativität und Innovationskraft der heimischen Werbebranche", gratulierte Bundesministerin Schramböck allen Staatspreisträgern, den Sonderpreisträgern sowie den Nominierten.

Bei der Verleihung im Studio 44 in Wien wurden unter anderem VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger, Mediaprint-Geschäftsführerin Monika Fuhrheer, Werber Jan Mariusz Demner, Servicplan-Chef Christian Gosch und Erste Bank-Vorstand Thomas Schaufler gesehen. Wer sonst noch mit dabei war, sehen Sie in unserer Galerie. (as)

www.staatspreis-werbung.at

www.bmdw.gv.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.