ORF: Preisregen und ein Blick in die TV-Kristallkugel 2019

Am Küniglberg wurden die ORF-Awards vergeben und das neue Programm präsentiert.

Das ORF-Zentrum war am Donnerstag wieder Schauplatz bunten Treibens zur Programmpräsentation für das kommende Jahr sowie der Verleihung der Awards ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward. Insgesamt elf Preise wurden in unterschiedlichen Kategorien an heimische und internationale Auftraggeber sowie deren Agenturen, Produktionsfirmen und Tonstudios überreicht.

Bei der Programmpräsentation gaben ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm und ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner einen Ausblick auf Neuerungen und Highlights des öffentlich-rechtlichen Medienmonopolisten.

ORF Awards: 253 Einreichungen, 51 Juroren, 11 Preise

Heuer gab es insgesamt 235 Einreichungen, die von einer 51-köpfigen Expertenjury gesichtet und beurteilt wurden. Die besten Digitalkampagnen wurden mit dem ORF-Onward prämiert, exzellente Fernsehwerbung wurde mit dem ORF-"Top Spot" ausgezeichnet und !unüberhörbare" Werbeerfolge in den ORF-Radios wurden mit dem ORF-Werbehahn gewürdigt.

Unter den Gewinnern des Abends wurden zwei gleich doppelt prämiert: Volkswagen sicherte sich den ORF-"Top Spot International" für die VW-Robo-Golf-Fernsehspots und den ORF-Onward in Gold für die Digitalkampagne für den VW T-Roc. Auch T-Mobile Austria freute sich über sowohl den ORF-"Top Spot" in Gold sowie einen ORF-Onward in Bronze für die Kampagne "Loyal ≠ Egal".

"Information, Kultur, Unterhaltung und Sport, die regelmäßig 6,51 Millionen Menschen in Fernsehen, Radio und Digital erreichen sind die Säulen für große Werbeerfolge. Die mit den ORF-Awards ausgezeichneten Kampagnen stehen für den Erfolg, den mutige Auftraggeber mit kreativer Exzellenz jeden Tag im ORF erzielen. Großartige Teams machen Werbung, die begeistert und ihr Ziel erreicht. Diese Leistung bittet die Experten-Jury aus Auftraggebern, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen auf die Bühne", gratulierte Oliver Böhm.

Alle Gewinnerarbeiten finden Sie hier.

Programm 2019: Mehr Information, mehr Produktionen "Made in Austria"

Der ORF gab bei der Enthüllung der Programmpläne für das kommende Jahr bekannt, auf mehr Information und neue Magazine zu setzen. Allein in den beiden Hauptsendern werde man 2019 rund 500 neue eigen-, auftrags- und koproduzierte Filme und Serienfolgen sowie Dokus und Reportagen bringen, so Alexander Wrabetz. Mit den neuen ORF eins-Formaten "ZiB 18", "MAGAZIN.eins" und "TALK.eins" sowie der "ZiB 2 am Sonntag", "Aktuell in Österreich" auch am Samstag und dem neuen Vorabend-Magazin "Studio 2" in ORF 2 stockt man die Informationssäule gleich mehrfach auf.

Außerdem gehen mit der "Walking on Sunshine" mit Robert Palfrader, "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" und der internationalen Koproduktion "Liebermann" gleich drei neue österreichische Serien an den Start. Mit "Gute Nacht Österreich" erwartet das Publikum auch eine neue News-Satire-Show mit Peter Klien. Auf ORF eins macht sich die neue achtteilige Challenge "Österreichs Helden" auf die Suche nach den besten Feuerwehrleuten des Landes und mit "Fisch ahoi! – Das Meer braucht eine Pause" starte auch ein neues kulinarisches Projekt.

Live-Übertragungen und Jubiläums-Dokus

Der ORF Sport bringt viele Live-Übertragungen wie die Ski-WM in Aare und die Nordischen Ski-WM in Seefeld. Neue heimische Dokumentationen, allen voran die "Universum"-Produktion „Hermann Maier: Meine Heimat – Rund um Rax und Schneeberg“ stehen ebenso am Programm wie umfassende Jubiläums-Schwerpunkte wie "100 Jahre Frauenwahlrecht", "50 Jahre Mondlandung", "80 Jahre Zweiter Weltkrieg" und "150 Jahre Wiener Staatsoper“.

"Ich freue mich auf das neue Programmjahr, das in den von den Österreicherinnen und Österreichern so hochgeschätzten Content-Säulen Information, Kultur, Sport und Unterhaltung eine Vielzahl öffentlich-rechtlicher Benchmark-Produktion bringt. Die neue Channel-Struktur fokussiert unsere neuen und bewährten Angebote noch zielgruppengerechter. '100 Prozent ORF' ist auch 2019 unser Alleinstellungsmerkmal – und unser Versprechen an die Millionen Österreicherinnen und Österreicher, für die wir tagtäglich wichtiger heimischer Identifikations- und Vertrauensfaktor sind", kommentierte Wrabetz die Vorschau auf 2019.

Die Trailer der ORF-Programmpräsentation sind am 23. November um 23.50 Uhr in ORF eins bzw. um 12.40 Uhr in ORF 2 zu sehen. Impressionen vom Red Carpet finden Sie hier und hier. (rb)

www.orf.at

Die Gewinner der ORF Awards 2018

ORF-„Top Spot“ 2018 International

Auftraggeber: Volkswagen Spot: VW Robo-Golf Kreativagentur: Achtung! Mediaagentur: Porsche Werbemittlung Produktionsfirma: PinkRabbit

ORF-„Top Spot“ 2018 Gold

Auftraggeber: T-Mobile Austria Spot: Loyal ≠ Egal Kreativagentur: Jung von Matt/Donau Mediaagentur: MediaCom Produktionsfirma: PPM Filmproductions

ORF-„Top Spot“ 2018 Silber

Auftraggeber: XXXLutz Spot: XXXLutz Wahl 2017 Kreativagentur: Demner, Merlicek & Bergmann Mediaagentur: Media 1 Produktionsfirma: Film Factory

ORF-„Top Spot“ 2018 Bronze

Auftraggeber: Erste Bank und Sparkasse Spot: #glaubandich Tagträumer Kreativagentur: Jung von Matt/Donau Mediaagentur: Wavemaker Produktionsfirma: PPM Filmproductions

ORF-Werbehahn 2018 Gold

Auftraggeber: HORNBACH Spot: Image Hornbach Kreativagentur: Heimat Berlin Mediaagentur: Mediaplus Austria Produktionsfirma: LOFT Berlin

ORF-Werbehahn 2018 Silber

Auftraggeber: Medizinische Universität Wien Spot: Zentrum für Präzisionsmedizin Kreativagentur: KOBZA AND THE HUNGRY EYES Mediaagentur: Initiative Media Produktionsfirma: MG Sound

ORF-Werbehahn 2018 Bronze

Auftraggeber: ORF-Enterprise, RMS Austria, Creativ Club Austria, Marx Tonkombinat Spot: Werbewunder Radio Kreativagentur: Siegwardt & Wyhnal Reklame Mediaagentur: ORF-Enterprise Produktionsfirma: Marx Tonkombinat

ORF-Werbehahn 2018 Regional

Auftraggeber: Global 2000 Spot: Retten Sie die Schmetterlinge Kreativagentur: WE LOVE\TBWA Mediaagentur: OMD Austria Produktionsfirma: Cosmix Studios

ORF-Onward 2018 Gold

Auftraggeber: Volkswagen Österreich Sujet: T-Roc Kreativagentur: artworx Mediaagentur: Porsche Werbemittlung Produktionsfirma: artworx

ORF-Onward 2018 Silber

Auftraggeber: Drei Sujet: Giga After X-Mas Tarif Kreativagentur: Virtue Austria Mediaagentur: UM PanMedia Produktionsfirma: Virtue Austria, Kaiserlicht

ORF-Onward 2018 Bronze

Auftraggeber: T-Mobile Austria Sujet: Loyal ≠ Egal Kreativagentur: TUNNEL23 Mediaagentur: MediaCom Produktionsfirma: TUNNEL23 

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.