Luxushotel im Weltall soll 2021 aufsperren

384 Sonnenaufgänge in zwölf Urlaubstagen. 

Reisen ins Weltall sind nicht mehr "nur" Projekte von visionären Milliardären (Elon Musk, Richard Branson, Jeff Bezos), sondern könnten das "next big thing" der Hotellerie werden. Das Technik-Unternehmen Orion Span will 2021 das erste Weltraum-Hotel eröffnen. In der "Aurora Space Station" kann der Gast 384 Sonnenaufgänge in zwölf Tagen und die unendliche Weite erleben, zudem soll es High-Speed-Internet sowie ein sogenanntes Virtual-Reality-Holodeck geben. Maximal sechs Personen sind an Bord.

Gebucht werden kann die einmalige Reise bereits. Vorab muss eine Kaution in der Höhe von 80.000 US-Dollar gezahlt werden. Insgesamt schlägt der Urlaub mit mindestens 9,5 Millionen US-Dollar zu Buche. (jw)

leadersnet.TV

IMABIS Connect 2018

Die IMABIS GmbH freute sich über ein volles Haus bei der aktuellen Auflage der IMABIS Connect. Dieses Jahr widmete sich die Fachveranstaltung für Makler dem spannenden Thema Multiple Listing System, kurz MLS.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.