A1 startet Entwicklungslabor für Internet der Dinge

Kooperation mit Nokia - Smartfarming und Co.   

"IoT ist die größte innovative Kraft, die unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft verändern und prägen wird. Durch intelligente, neue Technologien können wir viele Chancen nützen", so A1 CEO Marcus Grausam. Mit dem A1 IoT-Ökosystem unterstützt A1 Unternehmen in ganz Österreich, die Chancen des Internets der Dinge wahrzunehmen und IoT-Produktentwicklungen umzusetzen. Die Basis dafür bilden laut A1 das beste Netz für das Internet der Dinge, das von A1 Digital und Nokia gegründete IoT Entwicklungslabor und Partnerschaften im Bereich Wirtschaft und Forschung. Das Labor soll es Unternehmen, Start Ups und jungen Talenten ermöglichen, ihre Ideen zu entwickeln. Das neue Labor bietet die Möglichkeit, Prototypen mit voller Kontrolle von Umgebung, Prozessen und Konnektivität zu testen und Fehler zu beheben. A1-Berater und Systemarchitekten helfen bei der Einrichtung der Laborausrüstung, bereiten Testverfahren vor und führen durch die Grundlagen der verfügbaren Technologie.

"Das A1 IoT-Ökosystem ist die perfekte Basis, es steht für Kooperationen mit unseren Kunden, Technologiepartnern und Innovatoren. Mit der modernsten Infrastruktur des Landes, state-of-the art Rechenzentren, dem besten Netz und der IoT-Lösungskompetenz des A1 Teams entstehen maßgeschneiderte High-End Lösungen für Privatkunden und Unternehmen. So legen wir die Basis für das Internet der Dinge und begleiten unsere Kunden auf dem Weg in die Zukunft."

Industrie und Landwirtschaft

Anwendungsfelder sind beispielsweise Industrie und Landwirtschaft: "Internet of Things“ Anwendungen können zu einer Steigerung von Produktivität und Qualität führen. Die Anwendungsbereiche reichen vom Bereich der Nutztierhaltung über die Vernetzung von Industrieanlagen, der Steuerung von Drohnen bis hin zur Lokalisierung von Baumaschinen. Und täglich kommen neue Anwendungen dazu. Durch die Anwendung von Robotik in Verbindung mit IoT-Plattformen werden Produkte zudem schnell, maßgeschneidert sowie hochwertig entwickelt. (red)

www.a1.net

leadersnet.TV

IMABIS Connect 2018

Die IMABIS GmbH freute sich über ein volles Haus bei der aktuellen Auflage der IMABIS Connect. Dieses Jahr widmete sich die Fachveranstaltung für Makler dem spannenden Thema Multiple Listing System, kurz MLS.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.