Lachen für die gute Sache beim "Kabarett gegen Gewalt"

| 13.02.2018

Marika Lichter lud zur erfolgreichen dritten Charity-Gala ins CasaNova.

Passend zum Fasching gab es bei der heurigen "Kabarett gegen Gewalt"-Gala wieder viel zu lachen: Am Rosenmontag bat der Gemeinnützige Verein “Wider die Gewalt“ zur dritten Charity-Aktion ins ausverkaufte CasaNova. Vor vollem Hause sorgte die Elite der heimischen Kabarettszene wieder für beste Stimmung im Dienst der guten Sache.

Das erfolgreiche Damen-Duo Kernölamazonen eröffnete das bunte Programm mit ihrem bekannten griechisch- steirischen Charme, danach sorgte der ehemalige Radio- und TV Moderator Gerald Fleischhacker für weitere Lachsalven. Lydia Prenner-Kasper, bekannt aus der Puls 4-Show "Sehr witzig", strapazierte die Lachmuskeln des Publikums mit Auszügen aus ihrem Programm "Weiberwellness", zum Abschluss der ersten Programm-Halbzeit unterhielt der junge Tiroler Lukas Schmied mit der spannenden Frage, wie man vom Quereinsteiger zum Senkrechtstarter wird.

"Hoppalas" begeisterten Publikum

Während der Pause stärkten sich die Gäste mit Köstlichkeiten von Trünkel, Spak, Staud's und Felber, CasaNova-Chef Harry Diem versorgte sie darüber hinaus mit köstlichen Getränken. Danach begann man mit der fröhlichen Ziehung der Tombola-Hauptpreise: Wie jedes Jahr kulminierte die Losung in einer eigene Kabarett-Nummer, denn wie immer passierten einige "Hoppalas", die das Publikum ebenso begeisterten wie die hochkarätigen Preise: Zuletzt konnten zusätzlich zwei Karten für die Rapid IMMOUnited Lounge versteigert werden.

Die zweite Programmhälfte läutete das bekannte Duo "Flo und Wisch" ein, die jeden Freitag in der ORF-Sendung  "Guten Morgen, Österreich" ein musikalisches Resümee der Woche ziehen. Auch Nadja Maleh und Peter Klien nahmen sich Zei,t für den guten Zweck aufzutreten: Der als Reporter der Sendung "Willkommen Österreich" gefürchtete Kabarettist warf einen abschließenden, kritischen Blick auf unser Land.

20.000 Euro für Vereinskassa

Marika Lichter, Geschäftsführerin des Vereins- Wider die Gewalt und Gastgeberin, führte charmant durch den Abend, gemeinsam mit Vereinsobmann Rudolf Hundstorfer konnte ein Erlös von knapp 20.000 Euro für die Vereinskassa gewonnen werden.

Mit dabei waren neben Vereinsobmann Rudolf Hundstorfer und Marika Lichter Ex- Nationalratspräsident Andreas Kohl, Hans-Peter Spak, Fleischproduzent Michael Trünkel, Robert und Steffi Glock mit Mama Helga, Teppichguru Omar Besim, Moser Holding Vorstandsvorsitzender Hermann Petz, Weisser Ring-Geschäftsführerin Natascha Smertnig, Anwalt Michael Krüger, Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern-Chef Alexander Klaus und viele mehr.

Wer sich auch nach Ende des Programms noch prächtig amüsierte, sehen Sie in unserer Galerie. (jr)

www.widerdiegewalt.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.