Aston Martin elektrifiziert seine gesamte Produktpalette

Kooperation mit chinesischem Konzern

In den nächsten zehn Jahren will Aston Martin sein komplettes Produktportfolio elektrisieren. Sinomach Automobiles, eine Tochtergesellschaft der staatlichen China National Machinery Industry Corporation, soll dies vorantreiben. Der chinesische Batteriehersteller CATL soll zudem die Akkus für den elektrischen RapidE liefern.

Die britische Luxusmarke kündigt an, in den nächsten fünf Jahren 620 Mio Pfund (rund 700 Mio Euro) in den chinesischen Markt investieren zu wollen. (red)

www.astonmartin.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.