Kaltes Bad für mehr Wärme im Leben

| 14.12.2017

Global Family lud zum Eisbadcontest.  


Das Weihnachtsfest ist bekanntlich ein Fest der Liebe und des Miteinanders: In diesem Sinne stellte sich  Extremschwimmer Josef Köberl in den Dienst der guten Sache und sammelte im Namen von Global Family beim eisigen Badekontest Spendengelder zu Gunsten notleidender Familien in Österreich.

Josef Köberl durchschwamm bereits in nur 14 Stunden den kalten Ärmelkanal, nahm zwei Mal an der Ice Mile teil und nimmt laufend an 24-Stunden- sowie 48-Stunden-Schwimmen auf der ganzen Welt teil.

Als Botschafter von Global Family, dem Reisebüro der Menschlichkeit, stieg der Ausnahmesportler nun auch in die Eisbadewanne des Wirtshaus Zattl in der Schottenfeldgasse 2.: Damit notleidende Familien unbeschwerte Ferien geschenkt bekommen, stellte der Global Family-Partner und Gastronom Michi Zattl mitten im Lokal eine gut temperierte Badewanne von 0,3 Grad auf. Zur Belohnung gabs nach dem eisige Nass ein frisch zubereitetes Mittagessen und großen Beifall der Charity-Gäste.

Der Eiscontest tourt noch weiter durch die Global Family Partnerhotels vom Burgenland bis zum Arlberg und ist auch am Weissensee in Kärnten und in Ischgl eingeladen.

Wer sich zum Anfeuern beim Zattel-Wirt einfand, sehen Sie in unserer Galerie.

www.global-family.net

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.