Warren Buffett macht Steigenberger zur Donauwelle

Sanierung um rund zwei Millionen Euro. 

Das Hotel Steigenberger in Linz ist in amerikanischer Hand. Die "Trans World Hotels & Entertainment", die zur "Trans World Corporation" von Warren Buffett gehört, hat das 1995 errichtete Hotel um 5,2 Millionen Dollar übernommen (LEADERSNET berichtete). 

Mitte Juli 2017 ist mit der Sanierung des Hauses gestartet worden. Bis Ende Februar soll auch der Rest der 176 Zimmer umgestaltet werden, außerdem werden das Restaurant, die sechs Banketträume und die Rezeption adaptiert. Zwei Millionen Euro werden investiert.

Der Fokus liege auf Geschäftstouristen, der Anteil soll auf bis zu 70 Prozent ausgebaut werden, so Hoteldirektor Gerald Ritzinger. Vor allem die Lage an der Autobahn, umgeben von großen Firmen, sei für dieses Klientel ideal.

Wer aller beim Opening dabei war, sehen Sie in unserer Galerie.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.