Am Philharmonikerball trafen Wirtschaft, Politik und Society aufeinander

| Tobias Seifried 
| 22.01.2023

Die 80. Auflage des traditionsreichen Balls lockte Tausende Gäste in den Musikverein. Die Promi-Dichte war hoch.

Der Ball der Philharmoniker zählt neben dem Opernball zu den wichtigsten und größten Bällen der Saison. Das wurde nach der pandemiebedingten Pause besonders deutlich. Denn die 80. Auflage des Balls der Philharmoniker lockte am Donnerstagabend zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur und Society in den Wiener Musikverein. Bei der Veranstaltung handelt es sich übrigens um eine der wenigen, für die Richard Strauss eine eigene Eröffnungsfanfare ("Wiener Philharmoniker-Fanfare") komponiert hat.

Politspitze

Den Reigen der prominenten Gäste führte Bundeskanzler Karl Nehammer an. Dieser hatte seine mit Ehefrau Katharina mit dabei. Deren Robe (von Atil Kutoglu) wird übrigens für den guten Zweck versteigert. Zu den weiteren hochrangigen Politiker:innen zählten Verfassungsministerin Karoline Edtstadler, Familienministerin Susanne Raab mit Ehemann Christian und Nationalratspräsidentin Doris Bures.

Wirtschaft und Kultur

Weiters ließen sich u.a. Porr-Chef Karl-Heinz Strauss, Gastronom Mario Plachutta, Milliardärin Ingrid Flick, Operndiva Anna Netrebko, Schauspielerin Kristina Sprenger und ihr Ehemann Gerald Gerstbauer, Schauspieler Tobias Moretti mit Ehefrau Julia, Star-Tenor Placido Domingo, Schauspieler Tobias Moretti mit Ehefrau Julia, Maria Großbauer, Moderatorin Teresa Vogl, Stargeigerin Lidia Baich, Intendant Daniel Serafin sowie die Präsidentin der Salzburgs Festspiele Kristina Hammer den Philharmonikerball nicht entgehen.

Eindrücke von der Veranstaltung bekommen Sie in der Galerie.

www.wienerphilharmoniker.at

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV