"Google und Facebook werden wir nicht auszeichnen"

Hanusch, Mair, Breitenecker, Grünberger, Rainer, Wrabetz, Weißmann, Fritsch, Kapfer, Meinl-Reisinger und Co. im LEADERSNET.tv-Interview.

Vergangenen Donnerstag wurden im Wiener Konzerthaus, im Rahmen der 36. "Adgar"-Gala, die besten Printkampagnen des Landes gekürt. LEADERSNET.tv hat sich beim Get-together der Medien- und Agentur-Granden des Landes unter die Menge gemischt und nachgefragt, wie lange sich Printanzeigen in einer immer digitaleren Werbung halten werden können.

Ihre Einschätzung dazu geben VGN-Beirat Helmut Hanusch, VÖZ-Präsident Markus Mair, ProSiebenSat.1-Puls-4-CEO Markus Breitenecker, VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger, Kabarettist Andreas Ferner, Profil-Chefredakteur Christian Rainer, Spar-Marketingleiter Gerhard Fritsch, Fuel-Austria-Creative-Director Alexander Rudan, DDB-Wien-Executive-Creative-Director Thomas Tatzl, DMB-Head-of-New-Business-&-Development Marcello Demner, Nespresso-Österreich-Marketing-Director Nina Ganahl, Jung-von-Matt/Donau-Client-Service-Director Katharina Höller, Erste-Bank-Werbeleiterin Maja Kölich, GGK-Mullenlowe-CEO Michael Kapfer, GGK-Mullenlowe-CCO Dieter Pivrnec, Samsung-Austria-Marketing-Communications-Professional Anna Iberer, ORF-General Alexander Wrabetz, NEOS-Politikerin Henrike Brandstötter, NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger, Puls-4-Journalistin Alexandra Wachter, ORF-Vize-Finanzdirektor Roland Weißmann und COPE-Chefin Xenia Daum ab. (as)

www.voez.at

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV