Neuer Geschäftsführer für Suzuki Austria

Verkaufsleiter Roland Pfeiffenberger folgt auf Helmut Pletzer.

Wechsel an der Spitze von Suzuki Austria: Da sich der langjährige Präsident und Geschäftsführer Helmut Pletzer aus gesundheitlichen Gründen entschlossen hat, in den Ruhestand zu treten, hat die Suzuki Motor Corporation den bisherigen Verkaufsleiter von Suzuki Austria, Roland Pfeiffenberger, zu seinem Nachfolger erkoren. Pfeiffenberger ist mit Wirkung vom 1. Juli 2020 neuer Präsident und gewerberechtlicher Geschäftsführer von Suzuki Austria. Pfeiffenberger wird bis auf Weiteres auch die Funktion des Sales Managers ausüben. Ein Nachfolger für diese Position soll in den kommenden Monaten ernannt werden.

"Ich freue mich sehr, dass mir Suzuki Motor Corporation mit der Bestellung zum neuen Präsidenten und Geschäftsführer von Suzuki Austria das Vertrauen für diese leitende Funktion ausspricht. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten nach der Coronakrise sehe ich es als vorrangige Aufgabe, den Suzuki Vertrieb in Österreich zu stabilisieren", so der 51-Jährige zu seiner neuen Aufgabe.

Gelernter Kfz-Mechaniker

Der gelernte Kfz-Mechaniker begann 2001 seine berufliche Laufbahn bei Suzuki Austria im After Sales – zuerst in der Division Motorrad und Marine, danach im Automobil-Bereich. 2005 wurde er Gebietsleiter für Sales und Marketing für die Regionen Oberösterreich, Salzburg, Kärnten und die Steiermark. Während dieser Zeit absolvierte er ein berufsbegleitendes MBA Studium mit dem Schwerpunkt Marketing und Kundenbindung im Automobilbereich.

Von 2010 bis 2015 war Pfeiffenberger bei Subaru Österreich für den gesamten After Sales Bereich für Österreich und die Slowakei verantwortlich sowie unter anderem für die Übersiedlung der Zentrale von Innsbruck nach Salzburg. Im Anschluss kehrte er als Sales Manager zu Suzuki Austria zurück und übernahm die Vertriebsleitung Automobile für Österreich. Während der Corona Krise war Pfeiffenberger bereits als Teil der Geschäftsleitung für die Umsetzung der notwendigen COVID-19 Maßnahmen verantwortlich.

Dank für "hervorragende Arbeit"

Helmut Pletzer heuerte im September 1998 als Verkaufsleiter bei Suzuki an. In den folgenden Jahren war er beim Aufbau der Marke Suzuki in Österreich und dem Ausbau des österreichischen Händlernetzes, das jetzt 152 Betriebe umfasst, federführend. In diese Zeit fällt auch die Gründung des Suzuki Motorsport Cups im Jahr 2004. 2006 wurde er zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt. Im November 2017 übernahm er schließlich die Leitung des Unternehmens.

© Suzuki Austria/Helge Kirchberger Photography
Helmut Pletzer © Suzuki Austria/Helge Kirchberger Photography 

"Wir bedanken uns bei Helmut Pletzer für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Durch seinen besonderen Einsatz und seine Hingabe wurde Suzuki in Österreich eine Marke mit besonderem Image und mit vielen zufriedenen Partnern und Kunden. Mit Roland Pfeiffenberger freuen wir uns, einen Nachfolger in den eigenen Reihen gefunden zu haben, der die Sprache der Händler und die Bedürfnisse der Kunden bestens versteht", so Suzuki Austria in einem Statement zum Geschäftsführerwechsel. (as)

www.suzuki.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.