Christian Kircher und Dominique Meyer kürten zwei neue Kammersänger

Die beiden Künstler Ain Anger und Peter Rose wurden mit dem begehrten Titel bedacht.

Im Gustav Mahler-Saal der Wiener Staatsoper wurden am Freitag die beiden Künstler Ain Anger und Peter Rose mit dem österreichischen Berufstitel "Kammersänger" ausgezeichnet. Die Verleihung an die aus Estland bzw. England stammenden Bassisten erfolgte durch Bundestheater Holding-Chef Christian Kircher und Staatsoperndirektor Dominique Meyer.

"Die Wiener Staatsoper ist mein Lieblingshaus"

"Heute ist ein schöner Tag. Wir dürfen zwei Kammersänger, zwei Bässe – zwei Bässe des Hauses – zwei persönliche Freunde ehren. Das macht mich sehr glücklich", so Meyer. Christian Kircher hob die Besonderheit von Kammersängertitel-Verleihungen hervor: "Es freut mich daher ganz besonders, dass das auch in diesen Zeiten möglich ist."

Die beiden Geehrten zeigten sich naturgemäß erfreut über die Auszeichnung. "Das ist wirklich eine große Ehre für mich. Es ist einer der Höhepunkte in meiner Karriere, in diesem Haus regelmäßig aufzutreten", hielt Peter Rose hielt in seinen Dankesworten fest. Auch Ain Anger betonte die große Ehre, die die Verleihung des Kammersängertitels für ihn ist: "Besonders hier in Wien. Die Wiener Staatsoper ist mein Lieblingshaus."

Ehrung in kleinem Rahmen

Zu den Gästen und Gratulanten – der auf Grund der aktuellen Bestimmungen in kleinem Rahmen stattfindenden Ehrung – zählten unter anderem die Sängerinnen und Sänger Stephanie Houtzeel, Adrian Eröd und Thomas Ebenstein, der ehemalige langjährige Staatsopernorchester- und Wiener Philharmoniker-Konzertmeister Rainer Küchl sowie ORF III-Moderatorin Teresa Vogl. Impressionen von der Ehrung finden Sie in unserer Fotogalerie. (red)

www.wiener-staatsoper.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.