5 VOR 12: "Innovationsmacher sind Mutmacher"

Harrer, Pesau und Punzengruber sprachen in der Jubiläumsfolge des Live-Talks über die neue Form der Mobilität, das Auto als Investitionsgut und nachhaltiges Wirtschaften nach der Krise.

In der 50. Folge diskutierten im LEADERSNET-Live-Talk "5 VOR 12" Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender des Senat der Wirtschaft Österreich, Christian Pesau, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung, und Roland Punzengruber, Managing Director von Hyundai Österreich, über nachhaltige Innovationen in der Automobil-Branche, die neue Art des Autokaufs und neue Formen der Mobilität.

"Wir brauchen eine Innovationsallianz"

Christian Pesau betonte, dass die Autobranche eine Schlüsselbranche sei. In Österreich hänge jeder neunte Arbeitsplatz mehr oder weniger von der Autobranche ab. "Diese Branche steht auch nach der Krise vor gewaltigen Herauforderungen. Stichworte wie vernetztes, elektrifiziertes oder automatisiertes Fahren, um nur einiges zu nennen. Dafür war die Krise natürlich nicht optimal. Es geht jetzt darum, politische Maßnahmen bzw. ökologische Anreize zu setzen, um die Menschen wieder in die Schauräume zu bringen, bzw. Firmen dazu, ihre Verträge nicht nur zu verlängern, sondern auch wieder zu erneuern", wünschte er sich und verwies auf das aktuelle Beispiel aus Deutschland.

Roland Punzengruber führte, auf die Frage nach den Learnings aus der Krise, an, dass Future-Retail-Konzepte von On- und Offline Handel durch die Krise eine deutliche Beschleunigung erfahren habe und zeigte sich überrascht, "aber natürlich erfreut", dass der Mai verkaufstechnisch doch ein einigermaßen guter Monat gewesen sei: "Wir haben uns die Frage gestellt, wie wir trotz der Schließung das Maximum an Geschäftstätigkeit herausholen können und haben ein paar tolle Maßnahmen gesetzt wie den Online-Kauf mit Gratis Hauszustellung, bis hin zur Abo-Auto-Aktion." Diese Innovationen würden jetzt auch erste Früchte zeigen, wie zum Beispiel der stete Anstieg bei den Online-Autokäufen.

Neues Sendungskonzept

Hans Harrer hob vor allem das Mitarbeiterpotenzial in den Unternehmen hervor. Was es jetzt brauche, seien Innovationsmacher. "Denn diese sind Mutmacher", so Harrer. Das Geschehene und alte Strukturen hinterfragen, Flexibilität, Mut und Innovation vorantreiben und Platz für Neues schaffen, sei das Gebot der Stunde. Hierzu sei eine Innovationsallianz aus Politik, Sozialpartnern und den Unternehmen notwendig. Hier können Sie sich die 50. Sendung von "5 VOR 12" noch einmal ansehen.

Mit dieser Jubiläumsausgabe werden wir unser Sendekonzept umstellen. Aus diesem Grund wird es eine kleine Pause geben und wir kommen mit "5 NACH 12" zurück! (red)

www.leadersnet.tv

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.