Xing Österreich bittet zum Mitarbeitertausch

Das Karrierenetzwerk launcht Aktion, um Unternehmen miteinander zu vernetzen und unter die Arme zu greifen.

Während viele Betriebe derzeit nicht mehr alle Mitarbeiter beschäftigen können, gibt es andere, denen aufgrund gestiegener Nachfrage Personal fehlt. Xing Österreich möchte deshalb Mitarbeitertausch zwischen Unternehmen auch hierzulande als Lösungsansatz und gelebte Praxis etablieren. Dafür wurde die Gruppe "Mitarbeitertausch by Xing Österreich" auf xing.com ins Leben gerufen, die einen direkten Austausch zwischen Unternehmen ermöglicht.

"Mit der Aktion setzt Xing sein Online-Netzwerk dort ein, wo es in der aktuellen Situation konkreten Mehrwert schaffen kann. Ziel der neu lancierten Gruppe ist es, Unternehmen mit Mitarbeitern, die derzeit ohne Beschäftigung sind und Unternehmen, die dringend helfende Hände benötigen, zusammenzubringen, um das Modell Mitarbeitertausch zu ermöglichen. Davon profitieren Unternehmen wie Mitarbeiter gleichermaßen", erklärt Kristina Knezevic, Country Manager Xing Österreich.

Kostenloser Service an HR-Verantwortliche und Unternehmen

Für einen Mitarbeitertausch ist es notwendig, das Arbeitsverhältnis beim abgebenden Arbeitgeber zu karenzieren oder mit der Garantie auf Wiedereinstellung zu beenden und beim aufnehmenden Arbeitgeber einen befristeten Arbeitsvertrag abzuschließen – natürlich nur unter der ausdrücklichen Zustimmung der Mitarbeiter. Die wichtigsten Fragen dazu werden in der Gruppe in Kooperation mit einer Anwaltskanzlei beantwortet und geklärt.

"Mitarbeitertausch by Xing Österreich" wendet sich als kostenloser Service an HR (Human Resources)-Verantwortliche und Unternehmen. "Wir unterstützen Unternehmen dabei, sich zu finden, übernehmen aber keine aktive oder Vermittlerrolle", so Knezevic. (red)

www.xing.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.