Diese Bank verschenkt eine Million Euro

Ein Kreditinstitut aus Niederösterreich greift im Angesicht der Coronakrise tief in die Tasche, um regionale Unternehmen zu unterstützen und Bedürftigen zu helfen.

Es gibt sie noch, die "Good News" in Zeiten von Corona: und zwar an allen Ecken, manchmal sogar in unerwarteter Form. In einer Zeit die soziale Distanz vorschreibt, darf man dennoch näher zueinander rücken und besonders jenen helfen, die es am meisten brauchen: dies scheint sich eine Bank aus Niederösterreich nun in besonders großen Lettern auf die Fahnen geschrieben zu haben, denn die Sparkasse Korneuburg lässt dieser Tage mit einer einzigartigen Aktion aufhorchen

Eine Million Euro regionale Unternehmen und Bedürftige

Das Kreditinstitut hat nämlich verlautbart, dass es insgesamt eine Million Euro verschenken will: konkret möchte die Bank mit dieser hohen Summe von regionalen Unternehmen Gutscheine kaufen um diese dann in der Folge schließlich via Hilfsorganisationen an Bedürftige zu verteilen.

Der ungewöhnliche Plan schlägt somit zwei Fliegen mit einer Klappe und hilft in diesen Zeiten gleicht doppelt: mit diesem Vorgehen wird nicht nur all jenen geholfen, die es am dringendsten brauchen, sondern auch die heimische Wirtschaft unterstützt. So will die Sparkasse Korneuburg nun von regionalen Unternehmen, wie Bäckereien, Lebensmittelhändlern, Friseuren, Landwirten, Taxi-Unternehmen und Ähnlichen Gutscheine erwerben, und zwar im Wert von bis zu 5.000 Euro pro Händler.

"Solidarität ist jetzt gefragt"

Diese sollen dann mittels Hilfe der Caritas, dem Roten Kreuz, dem Hilfswerk oder der Volkshilfe an Hilfsbedürftige in Korneuburg und den Nachbargemeinden verteilt werden. "Solidarität ist jetzt gefragt. Wir möchten die Menschen in unserer Region mit unseren Mitteln unterstützen", erklärte dazu der Vorstand der Sparkasse Korneuburg, Armand Drobesch gegenüber ORF Niederösterreich.

So steht nun der Aufruf der Bank an alle Klein- und Mittelbetriebe, die Kunden der Bank sind, sich zu melden, falls sie Gutscheine an das Kreditinstitut verkaufen möchten. (red)

www.sparkasse.at/korneuburg

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.