Herold: Wechsel in der Geschäftsleitung

Ex-LexisNexis-Chef Alberto Sanz de Lama ist neuer Geschäftsführer und CEO.

Alberto Sanz de Lama ist neuer CEO von Herold. John Goddard, der das Unternehmen interimsmäßig seit September 2018 geleitet hatte, wechselt als Chief Product Officer (CPO) zur Konzern-Mutter European Directories (EDSA) und soll von dort die Herold Schwester-Firmen in Finnland und den Niederlanden. Das übrige Top-Management mit Alexander Soukup als Chief Operations Officer (COO) und Uwe Stadelbauer als Chief Human Resources Officer (CHRO) bleibt unverändert.

"Wir freuen uns, dass wir mit Alberto Sanz einen ausgewiesenen Experten im Online-Business als Geschäftsführer und CEO für Herold gewinnen konnten. Seine vielfältigen Erfahrungen mit digitalen Geschäftsmodellen sowie mit der Transformation traditioneller Unternehmen zu innovativen Online-Anbietern sind eine große Bereicherung für Herold", begrüßt John Goddard seinen Nachfolger.

Umfangreiche Führungserfahrung

Alberto Sanz fungierte zuletzt als CEO bei LexisNexis Österreich. Davor war er Geschäftsführer der AutoScout24 Gruppe, Europas größtem Online-Automarkt, sowie Country Manager von eBay Österreich & Schweiz. Während dieser Zeit war er auch als Board-Member verschiedener Online Portale tätig. Seine Karriere begann er bei Procter&Gamble und McKinsey.

"Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, Herolds Wandel von einem traditionellen Verzeichnis-Anbieter zu einem innovativen Dienstleister digitaler Marketing-Services weiterhin voranzutreiben. Herold hat in diesem Change-Prozess bereits großartige Fortschritte gemacht und ist schon heute der größte Anbieter von Online-Dienstleistungen im KMU Segment. Das ist eine perfekte Voraussetzung um die Expansion fortzuführen", zeigt sich der neue CEO zuversichtlich. (red)

www.herold.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.