Red Bull Media House ohne CEO?

Gerrit Meier verlässt laut jüngsten Informationen  aus persönlichen Gründen das Unternehmen.

Tiefgreifende Rochaden im Red Bull Media House: wie unsere Kollegen vom Standard erfahren haben wollen, verlässt der Chef des Unternehmens seinen Posten. Gerrit Meier soll die Entscheidung aus persönlichen Gründen getroffen haben, wie man sich intern erkläre.

Seitens des Standard erklärt man sich den Abgang als eine Entwicklung, mit der "zu rechnen" war: seit Servus TV seine Werbevermarktung im Sommer 2019 selbst übernommen hat, habe sich eine "Redimensionierung des Red Bull Media House mit Fokus auf Red-Bull-Marketing" abgezeichnet.

Der Standard berichtet weiter, dass das Red Bull Media House ersten Informationen zufolge offenbar künftig in zwei Einheiten geteilt werden soll. (red)

www.redbullmediahouse.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.