Eine "Kaffee-Symphonie der Liebe" in der Wiener Hofburg

So glamourös und elegant war der 63. Wiener Kaffeesiederball.

Der Wiener Kaffeesiederball zählt zu den Höhepunkten der Wiener Ballsaison. Mit einem noch nie dagewesenen künstlerischen Aufgebot wurde die Wiener Hofburg am Valentinstag wieder in das größte Kaffeehaus der Welt verwandelt.

Die rund 3.600 nationalen und internationalen Ballgäste erfreuten sich an den großartigen Inszenierungen, die ganz im Zeichen der Liebe und dem Beethoven-Jahr standen sowie an den aufwendigen Dekorationen, sein fulminantes Programm und die enorme musikalische Bandbreite mit über 15 Orchestern und Bands in allen Sälen der Wiener Hofburg aus.

Spiegel der Gesellschaft

"Unsere Gäste erleben viel mehr als nur eine Veranstaltung. Der Ball spiegelt, wie das Wiener Kaffeehaus, die Vielfalt der Gesellschaft wider. Wir Kaffeesiederinnen und Kaffeesieder sind hier, wie in unseren Kaffeehäusern, die liebevollen Gastgeber", so Anna Karnitscher von der Ballleitung. Balleiter Wolfgang Binder ergänzte: "Wir sind sehr stolz darauf, auch auf dem Ball zu zeigen, wie es gelingen kann, die Tradition der Wiener Kaffeehauskultur zu bewahren und gleichzeitig modern und zeitgemäß zu sein. Das Kaffehaus ist 'in'. Ich glaube wir beweisen dies mit unserem Programm sehr gut."

Bis in die frühen Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen und der Valentinstag zelebriert. Immerhin schlägt die Liebe im Wiener Kaffeehaus den Bogen vom ersten Rendezvous im Kaffeehaus, über das Verliebt-sein im Kaffeehaus, bis hin zur Liebe der Wiener Kaffeesiederinnen und Kaffeesieder zu ihren Kaffeehäusern und selbstverständlich zum Kaffee, der mit viel Liebe zubereitet wird. Dies alles natürlich zusammengefasst in der Liebe der Wienerinnen und Wiener zu ihren Wiener Kaffeehäusern.

Prickelnd, blond und grün

Der Wintergarten war auch heuer wieder Schauplatz der beliebten "Gösser Lounge". Mit einem kühlen, steirischen Blonden wurde für die passende Erfrischung abseits des Tankparketts gesorgt. In der "Gösser Lounge" wurden unter anderem Tiergarten Schönbrunn-Direktor Stephan Hering-Hagenbeck, Daniel Serafin, Markenartikelverband-Präsident Markus Liebl und viele Freund und Partner der Brau Union gesehen.

Beim diesjährigen Kaffeesiederball mit dabei waren: Peter Hanke, Christoph Leitl, Robert Kettner, Christina Meinl, Mario Zanetti, Christiane Wenckheim, Josh, Kyrill Kourlaev, Olg Esina, Jakob Feyferlik, Maria Yakovleva, Martin Tardy, Ernst Hilger, Clemens Unterreiner, Stefan Raab, Steffen Hofmann, Leight Turner, Dorretta Carter, Tini Kainrath, Silvia Schneider, Kimberly Budinsky, Thomas Schäfer-Elmayer, Niki Osis, Bernd Schlacher, Toni Faber, Andreas Bierwirth, Hans Staud, Christine Marek, Peter Dobcak, Markus Pohanka, Ralph Vallon, Raffaela Vallon-Sattler, Thomas Kralinger, Gerald Grünberger, Manuela Lindlbauer und viele mehr.

Bilder vom diesjährigen Kaffeesiederball und aus der "Gösser Lounge" finden Sie hier und hier.

www.kaffeesiederball.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.