Matthias Strolz als neuer Forum-Alpbach-Präsident im Gespräch

Der Ex-Neos-Chef soll auf Franz Fischler folgen – Nationalbank als Sponsor abgesprungen.

Der ehemalige EU-Kommissar Franz Fischler steht als Präsident des Europäischen Forum Alpbach (EFA) in der Kritik: Wie der Kurier berichtet, hat Nationalbank-Gouverrneur Robert Holzmann in einem Brief an Fischler angekündigt, dass die Nationalbank in Zukunft nicht mehr als Sponsor für das EFA zur Verfügung stehe.

Die Entscheidung des vierköpfigen Nationalbank-Direktoriums sei einstimmig gefallen. Ein netter Ausflug in die Tiroler Berge, aber ein Diskussionsforum für Finanzthemen auf höchstem Niveau? Dieser Anspruch werde in Alpbach nicht erfüllt, beruft sich der Kurier auf die Notenbanker. Auch große Banken würden ihren Ausstieg als Geldgeber überlegen.

Franz Fischler soll deshalb im kommenden August das letzte Mal als Gastgeber des Forums fungieren. Als sein Nachfolger wird derzeit der ehemalige Neos-Chef Matthias Strolz gehandelt. Der 46-jährige Vorarlberger hat in Alpbach bereits ein Stipendiaten-Programm aufgebaut und ist im Rat des Trägervereins sowie im Schiedsgericht vertreten. (as)

www.alpbach.org

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.