Seeste feiert Fertigstellung des Projekts "Wohnen am Baumgartner-Casino-Park"

Das Immo-Unternehmen übergab bei Punsch und Maroni die Wohnungen an die neuen Eigentümer.

Die beiden Geschäftsführer der Seeste Bau GmbH, Johanna Seeber und Nikolaus Hofstätter, durften vor wenigen Tagen bei der Fertigstellungsfeier der Wohnanlage am Baumgartner-Casino-Park in Wien Penzing bei vorweihnachtlicher Atmosphäre die neuen Eigentümer, Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner, Architekt Karl Brodl, Wolfgang Trink, Prokurist der ausführenden Baufirma Mandlbauer Bau GmbH, sowie zahlreiche Geschäftspartner und Freunde begrüßen und feierten gemeinsam das gelungene Projekt.

Noch eine Dachgeschosswohung verfügbar

Insgesamt wurden 33 Wohnungen in vier terrassierten Häusern direkt gegenüber vom unverbaubaren Baumgartner-Casino-Park errichtet. Die letzte noch verfügbare Dachgeschoßwohnung punktet mit zwei Terrassen inklusive Fernblick über das Wiental, bis zur Otto-Wagner-Kirche, den Küniglberg und den Lainzer Tiergarten, sowie einer privaten Liftzufahrt direkt in die Wohnung.

Wohn-Arbeits-Kombinationen

Auf alle, die auf einen langen, stressigen Arbeitsweg verzichten wollen, warten in den beiden Townhäusern perfekte Wohn-Arbeits-Kombinationen. Ob Arztpraxis, Yoga-Studio, oder Büro- die rund 100m² großen Maisonette-Wohnungen bieten die perfekte Symbiose aus Arbeiten und Wohnen. Im Erdgeschoß befindet sich die Gewerbefläche, während im 1.Stock die Wohnräume zu finden sind.

© Seeste/Tanzer
Maisonette-Wohnungen als Wohn-Arbeits-Kombinationen in den beiden Townhäusern. © Seeste/Tanzer

Urbane aber dennoch ruhige Lage

Nikolaus Hofstätter dankte den neuen Bewohnern für das entgegengebrachte Vertrauen und freute sich über die hohe Verwertungsquote: "Dass nur noch wenige Wohnungen zum Verkauf stehen, zeigt, dass sich das Konzept dieser Anlage, qualitativ hochwertige Wohnungen mit gut durchdachten Grundrissen in urbaner, aber dennoch ruhiger Lage zu realisieren, bewährt."

Architekt Karl Brodl zeigte sich anlässlich der Fertigstellungsfeier mit dem Ergebnis sehr zufrieden: "Alle Wohnungen sind süd-westlich zum Baumgartner-Casino-Park ausgerichtet. Dadurch wird ein helles und angenehmes Wohngefühl gewährleistet und die Bewohner können den Ausblick ins Grüne genießen."

"Zweitgrünster Bezirk Wiens"

Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner hob die hohe Standortqualität inmitten des 14. Bezirks hervor: "Penzing besteht zu zwei Dritteln aus Grünfläche und ist der zweitgrünste Bezirk Wiens". Außerdem erwähnte Schüchner auch die "ausgezeichnete Infrastruktur". Denn bemerkenswert sei die hervorragende Verkehrsanbindung: In nur 100 Metern Entfernung liegen zwei Straßenbahnhaltestellen. Die U4-Station Ober St. Veit ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Kindergarten, Volksschule, Apotheke und mehrere Supermärkte befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe. (red)

Bilder von der Bauabschlussfeier finden Sie in unserer Galerie.

www.seeste.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.