Zalando will Shop auf der "Mahü" in Wien eröffnen

Der Onlinehändler will einem Medienbericht zufolge in den stationären Handel in Österreich einsteigen.

Der deutsche Online-Versandhändler Zalando plant offenbar den Einstieg in den stationären Handel in Österreich. Wie orf.at berichtet, hat man sich dafür die Mariahilfer Straße in Wien ausgesucht. Wie Mario Schwaiger von EHL Immobilien gegenüber orf.at bestätigt, sucht Zalando nach einem Standort für ein Geschäft in der "Mahü". Man habe dazu in der Vorwoche einen Termin mit Zalando gehabt, wird Schwaiger zitiert.

Der Onlinehändler will sein "Konzept eines stationären Shops testen", so Schwaiger. Zalando selbst will die Gerüchte nicht kommentieren. Der Shop auf der Mariahilfer Straße wäre der erste stationäre Zalando-Shop außerhalb Deutschlands. In der Bundesrepublik betreibt das Unternehmen derzeit acht Outlets. Dort werden Restposten und Waren mit kleineren Mängeln verkauft. In Wien gab es bisher nur kurzfristig Pop-up-Stores. (as)

www.zalando.at

www.ehl.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.