Lidl Österreich-Chef überraschend zurückgetreten

Christian Schug war über 17 Jahre beim Diskonter tätig.

Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl, hat das Unternehmen überraschend verlassen. Wie das Handelsmagazin Cash berichtet, ist Schug auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Wie der Diskonter auf LEADERSNET-Nachfrage bestätigt, habe Schug aus "persönlichen Gründen darum gebeten, von seinen Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich entbunden zu werden".

Das Unternehmen habe diesem Wunsch entsprochen, weshalb er Lidl Österreich ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehe. "Wir danken Christian ausdrücklich für die erbrachten Leistungen und wünschen ihm beruflich wie privat weiterhin alles Gute", so Lidl weiter. Eine Nachfolge stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Schug war über 17 Jahre bei Lidl tätig. Der gebürtige Oberösterreicher startete seine Karriere jedoch beim Diskonter Hofer, bevor er 2002 zu Lidl wechselte, wo er im Einkauf begann. In den folgenden Jahren folgte der Aufstieg in die Geschäftsführung von Lidl Österreich, der er insgesamt acht Jahre lang angehörte. Hier war er für Einkauf, Werbung und Qualitätsmanagement zuständig. Im Oktober 2015 wurde er schließlich an die Spitze der Geschäftsführung berufen. (as)

www.lidl.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.