AREX 2019: Das sind Österreichs beste Aufsichtsräte

Board Search und Brainloop haben zur großen Gala ins Grand Hotel Wien geladen.

Board Search und Brainloop haben wieder die besten Aufsichtsräte des Landes gekürt. Die begehrte Auszeichnung für die Vorreiter der österreichischen Aufsichtsräte wurde von einer 15-köpfigen, versierten und vor allem unabhängigen Jury vergeben und ist nach wie vor weltweit einzigartig.

Mehr als 300 handverlesene Gäste aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Italien, Polen, Rumänien, Kroatien und Großbritannien, nahmen an der fünften AREX-Gala teil, die im Grand Hotel Wien veranstaltet wurde. "Mit der Verleihung des gläsernen AREX-Awards, der für AufsichtsRats-Exzellenz und Transparenz steht, soll die Qualität des Aufsichtsratswesens forciert werden", so Board Search-Chef Josef Fritz.

Die Gewinner

In der Kategorie "Börsennotierte Unternehmen" ging der AREX an Hans Jörg Kaltenbrunner, Aufsichtsratsvorsitzender der ams AG. "Die hohe Internationalität und reiche Erfahrung der Mitglieder zeichnen diesen Aufsichtsrat aus. Das Unternehmen bekennt sich darüber hinaus zu einer offenen und transparenten Informationspolitik und legt besonderes Augenmerk auf das Thema Frauenförderung", so die Jury, die aus AFOM Advisors-CEO Eva Marchart, Prof. Susanne Kalss von der Wirtschaftsuniversität Wien und Unternehmer Harald Sommerer bestand.

Spar-Aufsichtsratsvorsitzender Bernd H. J. Bothe holte den Preis in der Kategorie "Familienunternehmen". Die Jury, die sich aus Prof. Leo Chini von der Wirtschaftsuniversität Wien, Leitbetriebe Austria-Chefin Monica Rintersbacher und der Leadership-Expertin Eva-Maria Ayberk zusammensetzte, begründete dies folgendermaßen: "Mit der Betrauung von Nicht-Familien-Mitgliedern mit Aufsichtsratsmandaten wurden gezielt Persönlichkeiten berufen, die sich mit den Spar-Werten – Tradition, Bodenständigkeit und Nachhaltigkeit – identifizieren. Den Aufsichtsrat kennzeichnen Aktives Herangehen und Mut, Strategische und Soziale Kompetenz, Nachhaltigkeit, Zukunftsbezogenheit."

Die Kategorie "Stiftungen" ging an Sinnbildungsstiftung-Generalsekretärin Carolin Schmid-Schmidsfelden. "Die professionelle Umsetzung des Stiftungszweck ist beeindruckend; eine für die Zukunft gedachte Stiftungsurkunde enthält vorbildhaft Governance-Regeln", so die Jury-Mitglieder Horst Nussbaumer (UBS Österreich), Christin ter Braak-Forstinger (PVA Advisory, Zürich) und Manfred Wieland (Österreichischer Stiftungsverband).

Der AREX in der Kategorie "Social-Profit-Organisation" wurde an Pro Juventute-Präsident Ernst Marth verliehen. Die Expertenjury, zusammengesetzt aus Günther Lutschinger (Fundraising Verband), Cornelia Hulla (Boson Dynamics) und Prof.Michael Meyer von der Wirtschaftsuniversität Wien, begründen dies folgendermaßen: "Vorbildlich sind klare Strukturen zwischen Aufsichtsrat, Direktorium sowie den Regional- und Regionsleitungen. Präsident und Aufsichtsrat bringen das nötige Verständnis für Sozialarbeit und den Blick für die betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten ein."

Georg Wailand, Chefredakteur der Kronen Zeitung und Herausgeber des Wirtschaftsmagazins Gewinn, konnte in der Kategorie "Journalismus" Helga Tomaschtik (Lang & Tomaschtik), Peter Muzik (Public & Media) und Wirtschaftsjournalistin Margarete Freisinger von der Expertenjury überzeugen: "Die Jury hat Herrn Georg Wailand gewählt, weil er den Blick von Medienkonsumenten auf die Wirtschaft, die Wirtschaftsberichterstattung – somit auch den Aufsichtsrat – nachhaltig beeinflusst hat. Mit der Verleihung des AREX 2019 wird sein Lebenswerk gewürdigt."

International versierte Experten am Round Table

In Speed-Interviews sprachen Herbert Cordt, Chairman of the Board RHI Magnesita, und Andrea Stürmer, CEO Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft, über den Aufsichtsratsvorsitz bei der Fusion zum Weltmarktführer, die neue Rolle des Aufsichtsrats als Sparringpartner und die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen und "Kontrolleure".

Am Round Table beleuchteten international versierte Experten – Gabriel Gabriel (Brainloop Schweiz), Johannes Reich-Rohrwig (CMS), Dieter Wimmer (Comgest, Frankreich) und Gerald Gregor (CHUBB, USA) Themen, wie man Know-How und Geschäftsgeheimnisse schützt, die neue Aktionärsrichtline, der Mensch als größten IT-Unsicherheitsfaktor, den Mehrwert einer integrierten Berichterstattung und warum negative Zinsen und ESG-Kriterien aufsichtsratsrelevant sind.

Film- und Buchpräsentation

"Nicht nur höchste Kompetenz wird von den Aufsichtsräten gefordert – gleichzeitig benötigen Aufsichtsgremien alle Informationen, um die richtigen Fragen zu stellen, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen und rechtzeitig Warnsignale zu erkennen. Dabei hilft die konsequente Umsetzung von Modern Governance. Das Ergebnis ist mehr Transparenz und konstanter Informationsfluss bei gleichzeitigen Effizienzsteigerungen", so Arne Petersen, Vorstand des Softwareanbieters Brainloop AG München, der Topunternehmen aus den DAX 30 und ATX 20 Konzernen, wie auch mittelständische Unternehmen zu seinen Kunden zählt.

Für die Gala wurde ein eigener Film produziert, der von Diligent, dem Pionier der modernen Governance, ermöglicht wurde. Anlässlich der AREX-Verleihung wurde auch das rund 300 Seiten umfassende AREX-Buch präsentiert. Mit Fachbeiträgen renommierter Autoren aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie Glossaren ist es ein wertgeschätzter Begleiter der professionellen Aufsichtsrat-Arbeit – erhältlich bei Board Search und Brainloop. (as)

Impressionen vom AREX 2019 finden Sie hier.

www.boardsearch.at

www.brainloop.com

AREX 2019 Kriterien

Für die Auszeichnung wurde die Qualität des Aufsichtsrats unter anderem anhand der Kriterien Rollenverständnis, Funktion als Ratgeber, Besetzung und Zusammensetzung, Diversität, Unabhängigkeit, zukunftsbezogene und soziale Unternehmensführung sowie Corporate Governance zugrunde gelegt. Des Weiteren waren die wirtschaftliche Lage sowie Nachhaltigkeit von Bedeutung.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.