Uber fährt wieder

Der Fahrdienstleister operiert in Österreich ab sofort mit einer lokalen, steuerpflichtigen Niederlassung.

Uber ist seit Dienstag 21 Uhr wieder in Wien unterwegs. Der Fahrdienstleister musste am 25. Juli seine Dienste in Österreich einstellen, nachdem es eine Einstweilige Verfügung des Wiener Handelsgerichts gegeben hatte. Das Gericht hatte beschlossen, "die Durchführung von Verkehrsdienstleistungen ohne Niederlassung und Gewerbeberechtigung" zu untersagen.

Uber stünde es frei, "eine Gewerbeberechtigung zu erlangen und eine Niederlassung in Österreich zu begründen". Wenn dies geschehe, könnte das Unternehmen seine Dienste weiter anbieten. Diesen Auflagen ist das Unternehmen jetzt offenbar nachgekommen und operiert ab sofort mit einer lokalen, steuerpflichtigen Niederlassung und einer entsprechenden Gewerbeberechtigung in Österreich.

"Es freut uns sehr dir mitteilen zu können, dass wir dir unser Service in Wien ab heute 21 Uhr wieder anbieten können", so Uber in einer Mail an Kunden am Dienstagabend. Als "Dankeschön für die Geduld" bekommen Kunden innerhalb der kommenden zwei Wochen 30 Prozent Rabatt auf die nächsten fünf Fahrten. (as)

www.uber.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.