Hochzeit in der KFZ-Branche: Lucky Car übernimmt Midas

Ossi Matics Unternehmen wird damit zur größten vertragsfreien Werkstattkette Österreichs.

Lucky Car hat die KFZ-Werkstattkette Midas Österreich gekauft. Neun Filialen mit fast 60 Arbeitsplätze wurden dabei übernommen und werden als Lucky Car weitergeführt. Somit ist Lucky Car mit nunmehr fast 40 Standorten bundesweit die größte "freie" KFZ Werkstattkette Österreichs.

"Wir haben Kompetenzen zusammengeführt und damit einen wesentlichen Faktor am österreichischen KFZ-Werkstattmarkt geschaffen", freut sich Ostoja "Ossi" Matic, Gründer und CEO von Lucky Car über den Kauf. "Nun erhalten unsere Kunden alles rund ums Auto aus einer Hand."

Alle 55 Mitarbeiter werden übernommen

Midas umfasst neun Standorte in Wien und bietet KFZ Reparaturtätigkeiten für alle Marken an. Lucky Car hat sich eigenen Angaben zufolge einen straffen und inhaltlich starken Plan für die Übernahme von Midas gesetzt. So werden alle 55 Mitarbeiter der Midas Filialen übernommen, schreibt das Unternehmen in einer Aussendung. Zwei Mitarbeiter aus dem Management werden ebenso in der Zentrale von Lucky Car ihren künftigen Arbeitsplatz finden.

Die vorhandenen Midas Standorte sollen modernisiert, weitere Arbeitsplätze geschaffen und im Zuge von Fort- und Weiterbildungen ein einheitlicher Maßstab gesetzt werden. Optisch werden die Standorte in den kommenden Monaten in das Lucky Car-Gelb getaucht. Der Umsatz des Geschäftsjahres 2018 von Lucky Car betrug rund 14 Millionen Euro. Durch den Kauf von Midas und weiterer Expansion des Franchisesystems von Lucky Car wird für 2019 ein Gesamtumsatz 25 Millionen Euro prognostiziert. (as)

www.lucky-car.at

www.midas.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.