"Königin der Nacht": Ausblick auf den Opernball 2019

Ballretter-Ballerinas von Humanic, Opernballsekt von Schlumberger und Choreographen-Couture von Eva Poleschinski erwarten uns am Ball der Bälle 2019.

Nach einem fulminanten Auftakt in die Ballsaison zählen nicht nur Tanzliebhaber und Society-Experten schon die Tage bis zum Wiener Opernball 2019. Die alljährliche Pressekonferenz zum Ball der Bälle heizte auch heuer die Vorfreude mit der Bekanntgabe vieler Highlights rund um den Höhepunkt der Saison an.

Netrebko eröffnet Opernball 2019

Niemand geringerer als Anna Netrebko wird mit ihrem Mann Yusuf Eyvazov erstmals die wichtigste Ballnacht des Jahres musikalisch eröffnen. Das Wiener Staatsopernorchester wird unter der Leitung von Marco Armiliato spielen,  das Bühnenorchester der Wiener Staatsoper unter Witolf Werner sowie das Wiener Opernball Orchester unter Andreas Spörri. Das Wiener Staatsballett – mit den Ersten SolotänzerInnen Olga Esina, Nikisha Fogo, Maria Yakovleva, Denys Cherevychko, Davide Dato und Solotänzer Jakob Feyferlik an der Spitze – und die Ballettakademie der Wiener Staatsoper tanzen zu Morgenblätter, Walzer, op, 279 von Johann Strauß (Sohn) in einer eigens für den Opernball kreierten Choreographie von Florence Clerc.

Ballerinas von Humanic erleichtern das Los der Damenfüße

Gute Nachrichten für alle Damen, die beim Ball der Bälle die Tanzfläche nicht nur bewundern, sondern auch betanzen wollen, gab Humanic bekannt: nach dem großen Erfolg im Vorjahr stellte sich der Schuhexperte zum zweiten Mal als Kooperationspartner des Opernballs vor und stellt 2.000 Paar "Humanic Opernball-Ballerinas" in den Größen 35 bis 42 bereit. Glitzernd in Gold oder erstmals auch in silber schillerndem Design werden sie gemeinsam mit einer schwarzen Shoe-Bag für die High Heels kostenlos zur Verfügung gestellt.

Arno Lippert, Maria Großbauer und Dominique Meyer mit der Opernball-Cuvée 2019. © Schlumberger / Mila Zytka

Prickelnder Opernball-Sekt von Schlumberger

Auch im heurigen Jahr besteht die prickelnde Partnerschaft zwischen zwei von Österreichs traditionsreichsten Häusern: die Sektkellerei Schlumberger und die Wiener Staatsoper, die heuer auch ihren 150. Geburtstag feiert, machen auch heuer wieder gemeinsame Sache wenn es darum geht, die Gäste in der rauschenden Ballnacht mit feinstem heimischen Schaumwein zu verköstigen. 2019 wurde der All-time-Favorit "Schlumberger Sparkling Brut Klassik" zum offiziellen Opernballsekt auserkoren.

High Fashion for High Society von Eva Poleschinski

Eva Poleschinski, die junge steirische Designerin die sich mit ihren traumhaft-femininen Kreationen schon längst nicht mehr nur in das grüne, sondern in das gesamte rot-weiß rote Herz Österreichs geschneidert hat, gab im Rahmen der Pressekonferenz bekannt, dass sie die exklusive Opernball Robe für Maria Santner designen wird. Die Profitänzerin ist mit ihrem Bruder Christoph Santner mit der Tanzschule Santner für die Choreographie der Eröffnungspaare des Opernballs 2019 verantwortlich und wird so dafür sorgen, dass am Tanzparkett jeder Schritt der Debütantinnen und Debütanten sitzt.

Tiara von Versace mit Swarovski-Kristallen

Heiß ersehnt ist jedes Jahr auch der Blick auf die eigens für den Opernball kreierten Tiaras der Debütantinnen. Im heurigen Jahr werden die Köpfe der jungen "Königinnen der Nacht" am Opernball mit edlen Kreationen von Donatella Versace, geschmückt mit 380 Swarovski-Kristallen, gekrönt. "Rheingold und Rheinwellen in italienischer Opulenz", so beschreibt man das aufwändig-dramatische Design, welches auf der Idee von Opernball-Chefin Maria Großbauer basiert, wohl am besten.

Maria Santner mit Eva Poleschinski © Andreas Tischler

Opernball für den guten Zweck

Rund um den Opernball gibt es auch heuer wieder mehrere Aktivitäten für einen guten Zweck. Der Reinerlös aller Initiativen geht auch 2019 zu gleichen Teilen an zwei Organisationen: an die Gruft der Caritas Wien und an Superar. Tenor und Staatsopern-Ensemblemitglied KS Benedikt Kobel hat für den Wiener Opernball ein Postkartenset mit Opernmotiven als Benefizspende gestaltet, das seit 16. Jänner käuflich zu erwerben ist. Alle Details zu den karitativen Aktionen rund um den Opernball, wo sie die Postkarten erwerben können und wie auch Sie spenden können, finden Sie hier.

Bei der offiziellen Pressekonferenz zum Opernball 2019 waren neben Staatsoper-Chef Dominque Meyer und Opernball-Chefin Maria Großbauer auch Solotänzerin Maria Yakovleva, Österreichs It-Designerin Eva Poleschinski, Alfons Haider und Tänzerin und Opernball-Choreographin Maria Santner zugegen. Alle Fotos zum Presseevent finden Sie in unserer Galerie. (rb)

www.wiener-staatsoper.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.