Österreichs Frauen shoppen am liebsten alleine

Im Rahmen einer repräsentativen Studie erfasst "Woman" das Kaufverhalten der Österreicherinnen.

Welche Bedeutung hat Mode für Österreichs Frauen? Was inspiriert sie? Welches Budget geben sie aus? Gemeinsam mit Marketagent hat Woman eine Studie zu Frauen und Mode durchgeführt. 1.008 Österreicherinnen zwischen 14 und 69 Jahren wurden zu ihrer Einstellung zu Mode und ihrem Konsumverhalten befragt. Im "Woman Fashion Report" wird sowohl auf den stationären Verkauf als auch auf Onlineshopping im Detail eingegangen.

Für fast die Hälfte der Befragten (43,5 Prozent) hat Mode einen sehr hohen Stellenwert bzw. wird wesentlich als Ausdruck ihrer Persönlichkeit (48,2 Prozent) gesehen. Und diese scheint recht klassisch zu sein. Geshoppt wird am liebsten in stationären Geschäften (66,2 Prozent), und die Inspirationsquelle Nr. 1 ist folgerichtig tatsächlich das gute alte Schaufenster, gefolgt von Freunden und Bekannten, und dann kommen auch schon haptische Medien wie das Prospekt und Magazine.

Britinnen als Stilikonen

Die drei relevantesten Stilikonen sind derzeit allesamt Britinnen: die Herzoginnen Catherine und Meghan sowie Ex-Spice-Girl und Modedesignerin Victoria Beckham. 33,8 Prozent der Österreicherinnen machen sich zumindest gelegentlich auf die Suche nach ganz konkreten Teilen, die sie in Magazinen, auf Instagram oder in der Werbung gesehen haben. Bei den unter 30-jährigen sind es sogar mehr als die Hälfte.

Am liebsten gehen Österreicherinnen allein shoppen (36,2 Prozent, 20,8 Prozent mit dem Partner, 18,3 Prozent mit einer Freundin) und geben im Schnitt 80 Euro im Monat für Kleidung aus, wobei sie dieses Budget gerne erhöhen, wenn spezielle Anlässe anstehen, wie Hochzeiten, Bälle oder Urlaubsreisen. Die wahren Kosten für ein neues Teil im Schrank haben allerdings 33,7 Prozent schon mal verschwiegen.

Weitere Branchen-Reports geplant

Anja Staszewski, Head of Marketing Woman: "Eine vergleichbare Studie gibt es in Österreich nicht. Wenn man konkrete Zahlen zu Frauen und Mode suchte, musste man bisher leider oft auf Zahlen aus Deutschland zurückgreifen, obwohl wir wissen, dass es auch im Bereich Mode so einige Unterschiede zwischen Deutschen und Österreicherinnen gibt. Vor allem unsere internationalen Kunden waren zum Teil recht verblüfft über die Ergebnisse. Jetzt planen wir weitere Branchen-Reports, z. B. zum Thema Beauty oder Health & Wellness." (as)

www.woman.at

Steckbrief Woman Fashion Report:

Institut: Marketagent.com
Methodik: CAWI
Grundgesamtheit: Frauen, 14 bis 69 Jahre
Fallzahl: 1.008 Interviews
Quotensteuerung: repräsentativ für die österreichische Bevölkerung

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.