"Nach einem Gläschen Sekt mit vielen Eiswürfeln ging die Arbeit ganz schnell voran"

Schauspielerin und Produzenten-Gattin Angelika Spiehs präsentierte ihre Biographie in Klagenfurt.

Zahlreiche Freunde und Wegbegleiter kamen, um Schauspielerin Angelika Spiehs anlässlich der Präsentation ihrer Biographie "Angelika – ein Sonntagskind auf und abseits der Leinwand" die Ehre zu erweisen. Lisa-Film Geschäftsführer Michael Kraiger begrüßte im Namen seiner Firma als Verleger die Gäste und wies auch darauf hin, dass Angelika Spiehs den Reinerlös des Buchverkaufs an den Verein "4 Pfoten" spenden würde. Zu diesem Zweck gab es am Büchertisch auch eine Spendenbox, die sich ordentlich füllte. Letztlich konnte sich Spiehs über fast 1.000 Euro freuen.

Marika Lichter führte als Freundin der Familie durch die Veranstaltung und bat Angeika Spiehs und ihren Autor Arno Wiedergut, der die Biografie nach Gesprächen mit der Schauspielerin zu Papier brachte, zum Interview auf die Bühne. Auf die Frage, ob die Arbeit an dem Buch anstrengend gewesen sei, antwortet Spiehs verschmitzt: "Der Sommer war heiß, deshalb haben wir immer ein Gläschen Sekt mit vielen Eiswürfeln getrunken und dann ging die Arbeit auch ganz schnell voran." Die Schauspielerin Marion Mitterhammer las Passagen aus "Angelika – ein Sonntagskind auf und abseits der Leinwand" vor.

Bei der Präsentation mit dabei waren unter anderem Produzent Karl Spiehs, die Schauspielerinnen Anja Kruse und Heidelinde Weis, Regisseur Otto Retzer, die Wörthersee Grand Damen Riki Wlaschek, Ingrid Flick und Inge Unzeitig, Mona Film-Produzent und Spiehs Enkel Thomas Hroch mit Gattin Andrea, Haider-Witwe Claudia Haider und Patrizia Ambrozy. Wer sonst noch mit dabei war, sehen Sie in unserer Galerie. (red)

www.lisafilm.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.