Hornbach führt sechste Urlaubswoche für Mitarbeiter ein

Auch das Einstiegsgehalt wird erhöht.  

Ab 1. Juli führt Hornbach in Österreich die sechste Urlaubswoche ein. Alle Mitarbeiter, die seit mindestens einem Jahr im Unternehmen tätig sind, kommen in den Genuss dieser Neuerung. "Über 1.600 Beschäftigte profitieren davon", so Hornbach-Österreich-Chef Stefan Goldschwend. Man wünsche sich Mitarbeiter, die für die Arbeit brennen, um dies wertzuschätzen, habe man die Überlegungen zur extra Urlaubswoche angestellt. Als weitere Maßnahme wird das Einstiegsgehalt aller MitarbeiterInnen ab Juli 2018 von 1.750 Euro auf 1.820 Euro erhöht.

Die deutsche Baumarktkette mit 156 Bau- und Gartenmärkten in neun Länder hat im Geschäftsjahr 2017/18 4,1 Mrd. Euro umgesetzt. Der Österreich-Umsatz betrug im vergangenen Jahr 360 Mio. Euro. (jw)

www.hornbach.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.