"Jamie's Italien": Wien soll bei Rettung helfen

Lokale von Starkoch Jamie Oliver in Wiener City und am Flughafen nicht von Schließung bedroht.

Wie LEADERSNET berichtete, hat Jamie Olivers Restaurant-Kette "Jamie's Italian" mit ernsthaften finanziellen Problemen zu kämpfen. Ein Minus von über 80 Millionen Euro könnte zur Schließung von mehreren Restaurants führen. Die Wien-Filialen der Kette sind davon jedoch nicht betroffen.

Wie die Tageszeitung Österreich berichtet, sei sogar das Gegenteil der Fall. Die Wien-Restaurants seien so erfolgreich, dass sie dabei mithelfen sollen, das nicht so erfolgreiche Jamie Oliver-System in England zu verbessern. "Jamie's Italian Wien" gehört zum Gastronomiekonzern der ungarischen Familie Zsidai, die eng mit Jamie Oliver zusammenarbeitet.

"Die Lokale in Wien funktionieren so gut, dass wir gemeinsam mit der Budapester Gruppe mithelfen, das Jamie-Oliver-System in Großbritannien zu reformieren", erzählt Krisztián Köváry im Gespräch mit Österreich. "Wir kooperieren eng mit England und können viel dazu beitragen, dass auch die Restaurants dort wieder gut laufen." (as)

www.jamieoliver.com/italian

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.