Christine Antlanger-Winter ist neuer Mindshare Österreich-CEO

Die 37-Jährige folgt auf Friederike Müller-Wernhart, die in den Ruhestand geht.  

Christine Antlanger-Winter hat mit 1. Februar 2018 die Geschäftsführung von Mindshare Österreich übernommen. Friederike Müller-Wernhart, die Mindshare in den letzten 18 Jahren aufgebaut hat, geht in den verdienten Ruhestand. "Unter der Führung von Friederike Müller-Wernhart hat die Agentur nicht nur die Position des digitalen Leadership mit großem Erfolg nachhaltig ausgebaut, sondern mit dem Real Time Marketing auch innerhalb des globalen Mindshare-Netzwerks eine Vorreiterrolle übernommen", so Mindshare in einer Aussendung.

"Mindshare Österreich hat auch hier gezeigt, dass jede Entwicklung zum Wohle der Kunden konsistent und nachhaltig erfolgt. Mit Christine Antlanger-Winter haben wir nicht nur die richtige Wahl getroffen, sondern auf die von Friederike Mueller-Wernhart gestellten Weichen für die Zukunft noch weiter aufgebaut", sagt Peter Lammerhuber, CEO GroupM zur Bestellung von Christine Antlanger-Winter zur neuen CEO von Mindshare Österreich.

Antlanger-Winter ist seit 2003 bei Mindshare tätig. Seit 2008 hat sie als Mitglied der Geschäftsführung die Managementverantwortung für die digitale Entwicklung von Mindshare verantwortet. Als Chief Strategy und Digital Officer hat sich ihre Verantwortung ab 2015 auf Marketing und Strategie erweitert, bevor sie ab 2017 als Deputy CEO fungierte. (as)

www.mindshare.at

leadersnet.TV

Bäckerei Felber präsentiert ein Fastenbrot

Rechtzeitig zu Beginn der Fastensaison bringt die Bäckerei Felber ein Fastenbrot auf den Markt. Ernährungsmediziner Prof. Dr. Kurt Widhalm und Kurärztin Dr. Ulrike Göschl erklären im leadersnet-Inteview warum Fasten wichtig ist und warum Brotessen und Fasten kein Gegensatz sind. Doris Felber: "Der Felber bäckt selber und dieses mal eben ein Fastenbrot".

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.