So glamourös war der Wiener Kaffeesiederball 2018

Eine Melange aus Gemütlichkeit und stilvoller Kulisse. 

Über 500.000 Besucher verzeichnen die Wiener Bälle alljährlich. Ein Höhepunkt der Ballsaison ist auch heuer der Wiener Kaffeesiederball in der Wiener Hofburg. Die Liebe zum Kaffee und die Erotik des Kaffeegenusses wurden heuer in den musikalischen und tänzerischen Darbietungen in den Mittelpunkt gerückt: Zur Eröffnung servierte Choreograph Lukas Gaudernak mit Solistin Rebecca Horner den bekannten „Bolero“ von Maurice Ravel. Ketevan Papava, 1. Solistin der Wiener Staatsoper, ist als "Kaffeegöttin", inspiriert aus der Zeit der Wiener Moderne, das Gesicht der Plakat Kampagne. Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee debütierte unter der Leitung von Benimmpapst Thomas Schäfer-Elmayr zu Robert Stolzs Fassung von "La Cumparasita" und Arnold Schönbergs Walzer "Rosen aus dem Süden". Die Mitternachtseinlage bestritten Sängerin Tini Kainrath und der amerikanischer Rocksänger Percival mit mitreißenden Melodien.

www.kaffeesiederball.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.