Gelungene Premiere: "Legal Tech Konferenz" im Park Hyatt

| 03.12.2017

Experten aus Justiz, der Anwaltei, Corporates und Rechtsabteilungen, der öffentlichen Hand und Start-ups tauschten sich über Zukunftstrends aus.   

Digitalisierung war das Thema und das Who is Who der Rechtsbranche kam zur restlos ausverkauften ersten Legal Tech Konferenz – organisiert von der Plattform Future-Law - in das Wiener Park Hyatt Hotel. Dort diskutierten die Teilnehmer aus Justiz, der Anwaltei, Corporates und Rechtsabteilungen, der öffentlichen Hand, Dienstleistern und Start-ups über digitale Zukunftstrends und deren Auswirkungen auf die Branche.

Am Programm standen etliche Vorträge, Panels und viele intensive Gespräche im Rahmen einer "Expo“ innovativer Legal Tech Lösungen mit Technologien, die auch Thema des ersten Panels waren. Alberto Sanz de Lama, CEO des juristischen Informationsdienstleisters LexisNexis, diskutierte dazu mit ausgewiesenen Legal Tech Experten wie Erich Schweighofer, Experte für Rechtsinformatik an der Universität Wien und Initiator der Internationales Rechtsinformatik Symposien IRIS, Alric Ofenheimer, Partner bei Eisenberger & Herzog, Lukas Haider, Principal bei BCG und Mitverfasser eines von BCG & Bucerius Law School gemeinsam verfassten Legal Tech Report, sowie Jakob Reiter, AI-Experte und CEO von The Ventury.

Bilder finden Sie hier.

www.future-law.at

 

.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.