Europaweiter Opel-Etat geht an Mediacom

Carat verliert Mediavolumen nach acht Jahren.


Der Automobilbauer Opel/Vauxhall vergibt seinen europaweiten Media-Etat an die Agentur Mediacom: Die GroupM-Tochter betreut bereits den neuen Opel-Eigentümer PSA, ab 2018 soll das gesamte Mediavolumen des Autoherstellers (Citroën, Peugeot, DS, Opel, Vauxhall) vom Mediacom-Network betreut werden.

Schon im Juni war davon die Rede, die Marken Peugeot, Citroën und DS an Mediacom zu übergeben: Als Teil des Zukunftsplans "Pace" will die Groupe PSA die Effizienz ihrer Marketingausgaben verbessern.

"Mit der Bündelung unseres Werbevolumens innerhalb der Groupe PSA erzielen wir große Synergien, die bereits ab Jahresbeginn 2018 unsere Kosteneffizienz deutlich verbessern werden", so Peter Küspert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Opel.

875 Millionen Euro

Für Carat kommt die Entscheidung dennoch unverhofft, die Agentur verliert mit Opel einen achtjährigen Kunden.  Für die WPP–Tochter ist Opel ein willkommener Kunde, erst zu Beginn des Jahres verlor Mediacom den Volkswagen-Etat nach 18 Jahren an die Agentur PHD.  Der weltweite Etat für die PSA-Marken Peugeot, Citroën und DS liegt laut Recma-Daten bei rund 875 Millionen Euro. (jr)

www.opel.at

www.mediacom.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.