Weekend Verlag eröffnet Supermarkt

Mehr als 40 Dachmarken bei Start-up-Projekt bisher mit an Bord.

Anfang Oktober 2017 fällt der Startschuss für ein Start-up-Projekt des Weekend Verlags: Im stationären Weekend-Supermarkt werden Markenartikel zum Flatrate-Shoppingtarif angeboten. Christan Lengauer meint als Eigentümer des Weekend Verlags: „Das Interesse an unserem Projekt ist riesig. Wir haben schon jetzt eine Zusammenarbeit mit mehr als 40 internationalen und nationalen Dachmarken fixiert.“ Auf der Liste finden sich Markenartikel-Erzeuger aus nahezu allen Warengruppen, darunter Firmen wie Vöslauer, Segafredo, NÖM, Brau Union, Leo Hillinger, Milupa, Manner, Red Bull, Henkel oder Bacardi/Martini.

„Für eine monatliche Flatrate in Höhe von 9,90 Euro sind ausschließlich registrierte Mitglieder berechtigt, jeden Monat 20 verschiedene Produkte aus dem Sortiment kostenlos zu beziehen. Die angebotenen Artikel kommen aus drei Kategorien. Sie sind entweder gerade oder erst kürzlich in den Handel gekommen, noch gar nicht im österreichischen Handel gelistet oder gelistet ohne die gewünschte 'Drehung' erreicht zu haben. Abgelaufene oder Ausschussware ist nicht dabei“, erklärt Thomas Perdolt, Geschäftsführer des Weekend Supermarktes, das neuartige Konzept. Mittlerweile ist auch die Beauty-Branche auf den Weekend–Supermarkt aufmerksam geworden, das Sortiment wird zum Start entsprechend erweitert. (as)

www.weekend.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.