CCA Venus 2017: 17 Gold, 33 Silber und 54 Bronze

Wettbewerb neu konzipiert, neue Kategorie Public Relations - Grand Prix ging an Jung von Matt/Donau. 

Im Rahmen der CCA Awardshow im Museum für angewandte Kunst wurden die Veneres in Gold, Silber und Bronze verliehen. Über 630 Einreichungen aus allen neun Bundesländern bedeuten beim ersten Wettbewerb nach der Neuausrichtung des CCA ein Plus von mehr als 50 Prozent an Einreichungen im Vergleich zu den Vorjahren. „Eine Steigerung der Einreichungen um mehr als 50 Prozent ist ein beeindruckendes Lebenszeichen. Aber nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Arbeiten in manchen Kategorien war heuer außerordentlich und hat das Auslassen manch anderer Kategorien mehr als wettgemacht. Etwa die Design-Bereiche, die wir in den letzten beiden Jahren gestärkt haben, waren beeindruckend“, so Alexander Hofmann, CCA Vorstandssprecher.

Von 646 Einreichungen wurden insgesamt 222 Arbeiten ins Buch gewählt. Von diesen Arbeiten sind 17 mit Gold, 33 mit Silber und 54 mit Bronze ausgezeichnet worden. Unter den Gold-Preisträgern: Salic Agentur für Marke, Design und Werbung, We are Wild, Salon Alpin/Scholz and Friends, Riebenbauer Design, Studio Es, Wien Nord, SR1 Werbeagentur, Jung von Matt/Donau, Bruch- Idee&Form und moodley Brand identity. Den Student of the Year Award erhielten Katharina Götzendorfer und Verena Blöchl für ihre Diplomarbeit „Eye to Ear – Gallery of Audible Images“. Der Grand Prix ging an Jung von Matt/Donau für die Arbeit „Frau Gertrude“ aus der Kampagne zur Bundespräsidentenwahl für Alexander van der Bellen. Zum Kunden des Jahres wurde der Verein „Gemeinsam für Van der Bellen“ gewählt.

Falschlieferung einer Pistenraupe 

Premiere feierte 2017 die neue Kategorie Public Relations. Gesucht wurde die PR-Aktion des Jahres „die als außergewöhnliche und kreative Idee, als Basis oder im Rahmen einer PR-Kampagne für den österreichischen Markt umgesetzt wurde.“ Die erste PR Venus sicherte sich der Tourismusverband Seefeld mit der Agenturidee von SR1 mit der vermeintlichen Falschlieferung einer Pistenraupe in die namensgleiche norddeutsche Gemeinde Seefeld (leadersnet berichtete).

Entsendung der Nachwuchstalente nach Cannes durch die ORF-Enterprise 

Wie bereits im Vorjahr wurden auch heuer wieder die besten Nachwuchsarbeiten in den Kreativkategorien Cyber, Design, Film und Print vom CCA prämiert: Marion Fresacher und Magdalena Jo Umkehrer (Design), Teresa Pentzold und Max Hammel (Film), Leo-Constantin Scheichenost und Jonas Weber (Print), sowie Philipp Gärtner und Christoph Thim (Cyber) dürfen sich über ein Ticket nach Cannes freuen. (jw)

www.creativclub.at

enterprise.orf.at

 

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.