„StoreYA!“ präsentiert Lösung für Fotodilemma

Fotoverwaltungslösung „StoreYA!Pics“ in Wirtschaftskammer Wien vorgestellt.

„StoreYA!“ ist ein junges österreichisches Software Entwicklung Unternehmen, das sich auf Multimedialösungen sowohl für den B2B-, als auch Consumer-Markt spezialisiert hat. Im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung wurde jetzt in Wien die Fotoverwaltungslösung „StoreYA!Pics“ vorgestellt. „Die Suche nach Fotos war gestern, effizient mit ihnen arbeiten ist heute“, so Christian Klinger, das ‚mastermind' hinter „StoreYA!Pics“, über das Ziel, der erstmals öffentlich vorgestellten Datenbank zur „perfekten Fotosuche“. „StoreYA!Pics“ sei nicht nur für Profi-Fotografen, Agenturen oder Medien konzipiert, sondern richte sich auch an alle Privatpersonen, die endlich Ordnung in ihr meist noch als Fotoordner auf der Festplatte angelegtes Archiv bringen möchten, verriet Klinger in der Wirtschaftskammer Wien vor interessiertem Publikum.

Die Flut an Fotos nimmt durch die Verwendung der inzwischen ausgezeichneten Smartphone-Kameras, durch die zunehmende Verbreitung von Bildern in den social networks und durch die ständig schnellere Online-Berichterstattung enorm zu. Klinger: „Speichert man schöne, interessante, eindrucksvolle, wichtige, spaßige, persönliche, schräge, aussagekräftige, zweideutige, dokumentarische oder vielsagende Bilder ab, stellt sich irgendwann zumeist die Frage der Fragen: Wo finde ich unter tausenden genau das eine Bild, das ich jetzt in diesem Augenblick unbedingt brauche?“

Relationale Datenbanklösung statt herkömmlichem Dateisystem

„StoreYA!Pics“ möchte dieses Dilemma damit lösen, indem statt dem herkömmlichen Dateisystem eine relationale Datenbanklösung für den User arbeitet und damit viel schneller und suchgenauer agiert. Durch die zusätzliche hochtechnologische Duplikat Erkennung am Bildinhalt entstehe ein Quantensprung mit komplett neuem Zugang mit zahlreichen „state of the art“-Innovationen und -features, ist Klinger überzeugt. „StoreYA!Pics“ wurde in den letzten Jahren von Christian Klinger im Alleingang mit wissenschaftlicher Unterstützung der TU Wien entwickelt.

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die digitale Verwaltung von Fotos funktional leistungsfähig, und doch mit leichter Bedienbarkeit zu entwickeln, gleichzeitig diese aber zu einem transparenten, leistbaren Preis anzubieten. Unser Kunde ist König“, so Klinger abschließend. Am 6. März 2017 wird der Webshop on air gehen wird. (as)

www.storeya.net

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.