Red Bull Media House stellt seitenblicke.at mit Ende März ein

OLN News, Medien | 15.02.2017

„Seitenblicke"-Lizenz geht zurück an ORF Enterprise.

Nach dem Aus für die gedruckte Ausgabe des Seitenblicke Magazins im Vorjahr wird nun auch das Onlineportal seitenblicke.at eingestellt. Der Medienkonzern Red Bull Media House gibt die Lizenzen für das Seitenblicke Magazin und seitenblicke.at an den ORF zurück: "Wir bedauern diesen Schritt sehr. Die Seite konnte auch nach der Anfangsphase die in sie gesteckten Erwartungen nicht erfüllen. Mit diesem Schritt schaffen wir aber auch Platz für neue, zukunftsweisende Projekte", erklärt Wolfgang Winter, General Manager von Red Bull Media House Publishing.

Bis 28. Februar ist die Wortbildmarke Seitenblicke Magazin, bei einer Mindestlizenzgebühr von jährlich 55.000 Euro, noch vom ORF zu ersteigern. Vorgabe: Die Print-Ausgabe darf dabei nicht öfter als einmal pro Woche erscheinen, soll aber mindestens einmal im Monat in Druck gehen.Nach Horizont-Informationen gäbe es bereits Interessenten. Wie schnell die Lizenz den Besitzer wechseln wird, zeige sich aber erst „aus dem Resultat der Anbotslegung“, betont Beatrice Cox-Riesenfelder, CFO der ORF-Enterprise. Die Domain selbst ginge aber an den ORF zurück. (jr)

 

www.seitenblicke.at

diese Story versenden « zurück