Media 1 macht PR in TV, Hörfunk und Digital messbar

Tool „PRoofer" bewertet ganzheitlich.

Im vergangenen Jahr hat Media 1 das PRoofer für Print-PR eingeführt, nun wurde das Bewertungstool in seiner Anwendung für TV, Hörfunk und Digital erweitert, um die qualitative Analyse auf einer noch breiteren und umfangreicheren Basis stattfinden zu lassen. "Unser Team hat es nach akribischer Arbeit geschafft für jede Mediengattung sowohl übergreifende Parameter zu finden, wie zum Beispiel die Tonalität des Beitrages, als auch für jede Gattung spezifische Parameter. So fließt bei TV unter anderem eine mögliche Anmoderation des Beitrags in die Bewertung ein, bei Hörfunk spielen dafür die Wochentage eine wichtigere Rolle. Digitale PR-Beiträge können z.B. je nach Bild-Text-Verhältnis mehr oder weniger punkten. Insgesamt sind wir mehr als zufrieden auf die Harmonisierung der Gattungen, ohne dabei aber auf deren Spezifika zu vergessen", so Christoph Auböck, Head of Strategic Research & Insights Media 1. Die Herausforderung bestand darin, einen einheitlichen Maßstab für die Qualität eines erschienen Beitrags in Bewegtbild-Form oder auch im Audio-Bereich festzulegen. Im Printbereich halfen Erkenntnisse aus Studien zur Platzierung von Bildern, Bildtexten, der Anzahl von Nennungen der Marke, die Affinität des Umfelds usw. Zwar konnten auch Studien für den Bewegtbild-, den Audio- und den Digitalbereich zu Rate gezogen werden, es mussten aber auch die jeweiligen besonderen Merkmale und Qualitäten eines jeden Mediums in die Betrachtung einfließen.

"Unser Tool PRoofer leistet einen spannenden Beitrag, wenn es darum geht, Kommunikation möglichst ganzheitlich zu betrachten und zu bewerten", so Joachim Krügel, Agenturleitung Media 1, abschließend. (jw)

www.media1.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.