Wiener Sicherheitsfirma bietet „fahrende Festung“ für Diplomaten

Gepanzerter Audi A8 soll vor Angriffen mit Kalaschnikows, Molotowcocktails und Sprengfallen schützen.

Das Wiener Sicherheits-Unternehmen „Der Fahnder" vermietet ab sofort eine gepanzerte Limousine inklusive bewaffnetem Fahrer. Der Audi A8 L Quattro Security hat 435 PS unter der Haube, wiegt 4,2 Tonnen und gehört der höchsten Sicherheitsstufe VR 7 bis VR 9 an. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Wirtschaftsbosse, Politiker und Diplomaten. In der Bundeshauptstadt befindet sich einer der vier Amtssitze der Vereinten Nationen (UNO) und nicht zuletzt der Sitz von 120 bilateralen Botschaften sowie 37 internationalen Organisationen.

„Je mehr Wien als internationaler Standort an Bedeutung gewinnt, desto stärker steigt auch das Bedürfnis nach Sicherheit. Nicht nur für Diplomaten und Politiker, sondern in bewegten Zeiten auch für Unternehmer und Konzernchefs", ist „Der Fahnder"-Geschäftsführer Peter Fürnweger überzeugt. Das Fahrzeug kann in Wien um 2.400 Euro für 24 Stunden inklusive bewaffneten Fahrer angemietet werden. (as)

www.derfahnder.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.