BFI Wien als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

| 18.11.2014

Ministerin Karmasin überreichte das staatliche Gütezeichen „berufundfamilie“.

Das BFI Wien ist von FamilienministerinSophie Karmasin mit dem staatlichen Gütezeichnen „berufundfamilie“ geehrt worden. Überreicht wurde die Auszeichnung im feierlichen Rahmen an die beiden Geschäftsführer Valerie Höllinger und Franz-Josef Lackinger sowie Personalchefin Ingrid Laschke-Doubek. „Exzellente Mitarbeiter sind der entscheidende Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Nur wer sich aber jetzt die Leistungsträger sichert, kann in Zukunft in gewohnter Manier am härter werdenden Markt bestehen“, ist Höllinger überzeugt.

„Darum müssen Unternehmer alles tun, um die besten Mitarbeiter zu bekommen", begründet sie, warum das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie zur absoluten Notwendigkeit im „War for Talent" geworden ist. „Sowohl für Frauen als auch für Männer ist die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben entscheidend, wenn es darum geht, Bestleistungen zu erzielen", pflichtet ihr Franz-Josef Lackinger bei. Darum setze das BFI Wien auf eine familienfreundliche Unternehmenskultur und versuche attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen. (as)

www.bfi-wien.at

www.bmfj.gv.at

Meist gelesen

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.